Gerüchte über Einstieg von Milliardär Slim

18. Mai 2012, 12:21
12 Postings

Im Vorfeld der mit Spannung erwarteten Hauptversammlung der Telekom Austria am Mittwoch brodelt die Gerüchteküche

Wien - Im Vorfeld der mit Spannung erwarteten Hauptversammlung der Telekom Austria am Mittwoch brodelt die Gerüchteküche. Das aktuelle "Format" spekuliert, wie schon die "Kronen Zeitung" vorige Woche, dass der reichste Mann der Welt, Carlos Slim, bei der TA einsteigen könnte. Angeblich hat es schon Kontakte mit der Staatsholding ÖIAG gegeben, die 28,4 Prozent an der Telekom hält. Slim könnte das Aktienpaket des neuen TA-Großaktionärs Ronny Pecik und seines ägyptischen Partners Naguib Sawiris übernehmen, wenn diese die Sperrminorität bei der TA erreicht haben.

Momentan halten Pecik und der Milliardär Sawiris rund 20 Prozent an der Telekom. Derzeit könnte das Aktienpaket nur mit großem Verlust weiterverkauft werden, es könnte also laut "Format" noch "bis zu zwei Jahre" dauern, bis die Investoren ihren Anteil abgeben. Als Hauptinteressentin galt bisher die norwegische Telenor.

Nun wird auch der Mexikaner Carlos Slim ins Spiel gebracht. Dies wohl deshalb, weil sein Konzern America Movil Anfang Mai angekündigt hat, seinen Anteil an der niederländischen Telekomfirma KPN, wiederum Mutter der deutschen E-Plus, von 4,8 auf 28 Prozent aufstocken zu wollen. Slim bietet acht Euro je Aktie, würde sohin rund 2,6 Mrd. Euro hinblättern.

Einschlägige Gespräche

In Österreich "dürfte" Slim bereits "einschlägige Gespräche" sowohl mit ÖIAG-Chef Markus Beyrer als auch mit Pecik geführt haben, schreibt "Format". Die ÖIAG wollte sich dazu am Freitag gegenüber der APA nicht äußern. "Wir kommentieren Marktgerüchte über geführte oder nicht geführte Gespräche grundsätzlich nicht", sagte Sprecher Bernhard Nagiller.

Ein klares Dementi gab es hingegen von der Telekom, was Spekulationen über den Abgang von Konzernboss Hannes Ametsreiter zu Red Bull betrifft. "An dem Gerücht ist nichts dran. Herr Ametsreiter hat bis Ende 2013 einen Vertrag. Er hat keinen Grund, diesen nicht zu erfüllen", sagte TA-Sprecher Alexander Kleedorfer zur APA. (APA, 18.5.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Carlos Slim, der reichste Mann der Welt.

Share if you care.