Kings nach achtem Sieg in Serie vor Finaleinzug

18. Mai 2012, 10:27
53 Postings

Die Phoenix Coyotes werden Los Angeles wohl nicht mehr aufhalten können

Los Angeles - Den Los Angeles Kings fehlt noch ein Sieg, um zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte das Finale der nordamerikanischen Eishockey-Liga (NHL) zu erreichen. Die Kalifornier setzten sich am Donnerstag im dritten Spiel der Halbfinal-Serie daheim gegen die Phoenix Coyotes mit 2:1 durch und liegen in der Gesamtwertung klar mit 3:0 voran. Daymond Langkow (22. Minute) hatte Phoenix zwar erstmals in der Serie in Führung gebracht, Anze Kopitar (24.) und Dwight King (42.) sorgten jedoch für einen verdienten Kings-Triumph.

Nach dem achten Sieg in Serie kann Los Angeles mit einem Heimerfolg am Sonntag im Staples Center das Endspiel um den Stanley Cup erreichen. Bisher stand der Verein lediglich 1993 im Finale und verlor damals unter anderem mit Superstar Wayne Gretzky gegen Rekordmeister Montreal Canadiens mit 1:4.

Die im Grunddurchgang auf dem vorletzten Platz gelandeten Edmonton Oilers gaben indes bekannt, dass der Vertrag von Trainer Tom Renney nicht verlängert wird. Im Vorjahr waren die Oilers unter dem ehemaligen Vancouver- und NY-Rangers-Coach Letzter geworden. Die Kanadier sind seit dem Finaleinzug 2006 stets am Play-off-Einzug gescheitert.  (APA/dpa/Reuters, 18. Mai 2012)

Ergebnis NHL-Play-off:

Western Conference - Finale (best of seven):

Los Angeles Kings - Phoenix Coyotes 2:1 - Stand in der Serie 3:0

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Kings sind in bombastischer Form.

Share if you care.