Deutsche Zinsen auf neuem Rekordtief

18. Mai 2012, 09:46
3 Postings

Nur mehr 1,405 Prozent - Griechische Renditen gingen leicht zurück

Brüssel - Die deutschen Zinsen für 10-jährige Staatsanleihen sind am Freitag mit 1,405 Prozent auf ein neues Rekordtief gesunken. Leichte Entspannungen verzeichneten auch Renditen für griechische Papiere, die gegenüber Mittwoch mit 30,368 Prozent nunmehr bei 29,168 Prozent notierten. Auch spanische und italienische Zinsen gingen leicht nach unten. Österreichische Renditen verbilligten sich auf 2,502 Prozent. 

Österreich ebenfalls auf Rekordtief

 Österreichische Zinsen auf 10-jährige Staatsanleihen sanken im Lauf des Freitagvormittag im Sekundärmarkthandel auf einen neuen absoluten Tiefstand. Die Notierung lautete 2,47 Prozent. Am 25. November des Vorjahres waren sie noch bei 3,85 Prozent gelegen.

Damit haben sich die heimischen Zinszahlungen innerhalb eines knappen halben Jahres um 35 Prozent verringert - beispielsweise muss Österreich statt noch 100 Euro Zinsen im November nun nur mehr 65 Euro bezahlen.

Trotz der jüngsten Herabstufung der Bonität von 16 Banken des Landes und der Schuldenkrise sind die spanischen Renditen im Lauf des Freitagvormittag weiter zurückgegangen. Nach 6,369 Prozent zu Tagesbeginn sanken die spanischen Zinsen auf 6,289 Prozent. Auch italienische Renditen verbesserten sich im Tageslveruaf leicht - von anfangs 5,875 auf nunmehr 5,791 Prozent.

(APA, 18.5.2012)

Nachfolgend ein Vergleich der Zinsen für 10-Jahres-Anleihen in Prozent:

 Land             18.5.   16.5.   14.5.   11.5.   28.3.    1.3.
 Griechenland    29,168  30,368  25,061  23,972  19,894  36,394
 Portugal        11,912  11,683  10,948  11,092  11,173  13,735
 Spanien          6,369   6,487   6,115   6,014   5,302   4,844
 Italien          5,875   5,952   5,594   5,518   5,089   4,914
 Belgien          3,328   3,314   3,178   3,193   3,378   3,527
 ÖSTERREICH       2,502   2,569   2,531   2,543   2,835   2,864
 Frankreich       2,864   2,933   2,819   2,811   2,940   2,771
 Finnland         1,752   1,789   1,823   1,878   2,326   2,275
 Niederlande      1,906   1,970   2,003   2,059   2,472   2,302
 Deutschland      1,405   1,445   1,477   1,518   1,882   1,862 
Share if you care.