Veteranenfeier: Ministerium prüft Teilnahme von Heer

17. Mai 2012, 17:25
20 Postings

Umstrittene Gedenkveranstaltung in Gniebing

Graz/Wien - Am Samstag soll im steirischen Gniebing (Bezirk Feldbach) wieder eine Gedenkveranstaltung stattfinden, zu der die Vereine Kameradschaft vom Edelweiß, der Militär Fallschirmspringer Verbund-Ostarrichi und der Bund ehemaliger Fallschirmjäger einladen. Zumindest von 2009 bis 2011 nahmen dort auch Rekruten und Offiziere des Bundesheers teil, wie Fotos, die die Veteranenvereine online stellten, beweisen.

Laut Einladungstext von 2011 gedenkt man dem Überfall der Wehrmacht auf Kreta 1941 und dem als "heldenhaft" bezeichneten Kampf gegen die Alliierten im Frühling 1945 im Raum Feldbach.

Dass das Bundesheer an Veranstaltungen teilnimmt, bei denen des NS-Regimes gedacht wird, ist durch den sogenannten Traditionserlass verboten. Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums bestätigte dem Standard bisher nur die Teilnahme junger Soldaten im Vorjahr, erklärte diese aber damit, dass "eines 2010 verstorbenen jungen Bundesheersoldaten, der aus Feldbach stammte, gedacht wurde". Ob dabei "gegen einschlägige Bestimmungen des Bundesheers verstoßen wurde, wird umgehend untersucht werden", heißt es weiter. Für heuer ist die Teilnahme von Bundesheerangehörigen jedenfalls verboten. Grün-Abgeordneter Harald Walser, der das Gedenken mit jungen Soldaten aufdeckte, reicht das nicht: "Wieder reagiert der Minister nur mit Einzelweisung, es braucht nachhaltige Lösungen." (cms, DER STANDARD, 18.5.2012)

Share if you care.