Die Queen auf einer Kaffeebohne

16. Mai 2012, 16:59
6 Postings

Der britische Mikro-Künstler Willard Wigan hat die britische Queen auf einer Kaffeebohne verewigt - Im Vorjahr ließ er Kate und William durch ein Nadelöhr gehen

London - Jesus wurde schon in einer Kartoffel gesichtet und die Jungfrau Maria in einem Käsesandwich. Nun gibt es auch ein ungewöhnliches Konterfei der britischen Queen - auf einer Kaffee-Bohne.

Das neuste Wunder ist allerdings handgefertigt und das Werk des britischen Mikro-Künstlers Willard Wigan, wie am 16. Mai bekannt wurde.

Anstatt der üblichen Wimpel und Teetassen wollte Wigan, der für nadelöhr-große Skulpturen bekannt ist, zum 60. Thronjubiläum von Elizabeth II. in diesem Jahr etwas besonderes machen. Das mikroskopisch kleine Kunstwerk ist zwei Millimeter groß und nur mit einer Lupe erkennbar. Der Künstler benötigte mehr als vier Wochen und arbeitete mit winzigen handgemachten Werkzeugen.

"Dieses einmalige Porträt der Queen auf der Kaffeebohne soll dieses bedeutende Jubiläum der Königin markieren und hoffentlich für lange Zeit an ihre Regierungszeit erinnern", sagte Wigan.

Seine Karriere als Mikro-Künstler habe schon als Kind begonnen: "Als ich fünf war, habe ich Häuser für Ameisen gebastelt, weil ich dachte, die müssen irgendwo wohnen. Dann habe ich ihnen Schuhe und Hüte gemacht. Es war eine Fantasie-Welt in die ich geflüchtet bin." (APA, 16.5.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    2011 hatte Willard Wigan Kate und William in einem Nadelöhr in Szene gesetzt.

Share if you care.