AMAG beschloss Sonderdividende

16. Mai 2012, 16:37
posten

Aktionäre erhalten in Summe 1,50 Euro/Aktie. Außerdem zieht mit Sabine Seidler die erste Frau ins Kontrollgremium ein

Wien - Der börsenotierte oberösterreichische Aluminiumkonzern AMAG hat auf der heutigen Hauptversammlung die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 1,50 Euro je Aktie beschlossen. Darin enthalten ist eine Sonderdividende in Höhe von 0,75 Euro pro Aktie. Zudem wurde mit Univ. Prof. Dr. Sabine Seidler, Rektorin der Technischen Universität Wien, erstmals ein weibliches Mitglied in den AMAG-Aufsichtsrat gewählt, teilte das Unternehmen am Mittwochnachmittag mit.

Die vorgeschlagene Dividende entspricht einer Ausschüttungsquote von 60 Prozent bzw. einer Dividendenrendite von 9,3 Prozent - bezogen auf den Jahresdurchschnittskurs von 16,19 Euro. In Zukunft sei geplant, wieder 20 bis 30 Prozent des Bilanzgewinnes auszuschütten. Der Vorstand blicke weiterhin mit einem vorsichtigen Optimismus in das Jahr 2012, heißt es.

Neben Seidler wurden noch Oberbank-Chef Franz Gasselsberger, Otto Höfl, Michael Junghans, Josef Krenner, Patrick Prügger, Heinrich Schaller und Univ.-Prof. Peter Uggowitzer in das Kontrollgremium gewählt. (APA, 16.5.2012)

Share if you care.