Mark-Twain-Preis an Ellen DeGeneres

16. Mai 2012, 16:02
posten

Schauspielerin und Moderatorin: "Warum habe ich ihn nicht schon früher erhalten?"

Los Angeles/Washington  - US-Komikerin Ellen DeGeneres (54) ist die diesjährige Preisträgerin des Mark-Twain-Preises für amerikanischen Humor. Am 22. Oktober soll die Schauspielerin und Talkshow-Moderatorin den Preis in Washington erhalten, teilten die Verleiher vom John F. Kennedy Center in Washington am Dienstag mit.

"Es ist eine so große Ehre, den Mark-Twain-Preis zu erhalten", sagte DeGeneres in einer Mitteilung. "Den gleichen Preis, den Leute wie Bill Cosby, Tina Fey und Will Ferrell bekommen haben, doch ich wundere mich... warum habe ich ihn nicht schon früher erhalten?", scherzte die Komikern.

Für ihre langjährige "The Ellen DeGeneres Show" hat die TV-Moderatorin schon viele Preise gewonnen. Auch als Stand-up-Komödiantin und Filmkomikern wurde DeGeneres mehrfach ausgezeichnet. Die Talkmasterin tritt seit langem offen für die Rechte Homosexueller ein. Ihr eigenes Coming-out hatte sie 1997 in ihrer populären Sitcom "Ellen". Seit 2004 ist sie mit der Schauspielerin Portia de Rossi zusammen, 2008 gaben sich die beiden in Kalifornien das Ja-Wort.

Der Preis wird seit 1998 vom Kennedy Center in Gedenken an Mark Twain (1835-1910) verliehen. Die Trophäe ist eine Büste des S-Autors. Frühere Preisträger waren auch Steve Martin, Whoopi Goldberg oder Billy Crystal. Im vorigen Jahr bekam ihn Will Ferrell. (APA, 16.5.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Freundschaftlicher Liegestütz-Vergleich mit Michelle Obama: Ellen DeGeneres im Februar in ihrer TV-Show

Share if you care.