56 "falsche" Behinderte in Neapel festgenommen

16. Mai 2012, 15:22
9 Postings

Offenbar Verbindung zur Mafia - Verhaftete sollen zwei Millionen Euro Schaden angerichtet haben

Neapel - Die italienische Polizei hat in Neapel 56 vermeintliche Behinderte wegen Sozialbetrugs festgenommen. Sie sollen insgesamt zwei Millionen Euro Schaden verursacht haben, wie die Behörden am Mittwoch mitteilten. Die Ermittler gehen davon aus, dass es Verbindungen zur Organisierten Kriminalität gibt - unter den Festgenommenen sind die Ehefrau sowie die Schwester des neapolitanischen Camorra-Bosses Raffaele Stolder.

Beide hätten wegen schwerer psychischer Störungen seit Jahren Invalidenrenten und Zahlungen für Unterstützung bezogen, hieß es. Die Ehefrau des Mafioso wanderte ins Gefängnis, ihre Schwägerin wurde unter Hausarrest gestellt.

Immer wieder stoßen Beamte in ganz Italien auf Menschen, die sich als Behinderte ausgeben und dann vom Staat zu Unrecht Geld kassieren. Die Ermittlungen in Neapel hatten 2009 begonnen. Bisher wurden fast 290 Menschen festgenommen und Immobilien sowie andere Güter im Wert von mehr als zehn Millionen Euro beschlagnahmt. In dem jüngsten Fall wurden fast 20 Wohnungen und Grundstücke durchsucht sowie 170 Konten und 100 Fahrzeuge beschlagnahmt. 52 der Festgenommenen wurden unter Hausarrest gestellt, vier kamen in Untersuchungshaft. (APA, 16.5.2012)

Share if you care.