Brain Force: Warburg Research senkt Kursziel

16. Mai 2012, 11:50
posten

Wien - Die Finanzexperten von Warburg Research haben das Kursziel für die Aktie des Wiener IT-Dienstleisters Brain Force auf 0,80 von zuvor 0,85 Euro gesenkt. Die Einstufung lautet weiterhin auf "Halten".

Mit der Überarbeitung des Kursziels reagierten die Analysten auf die am Vortag erfolgte Zahlenvorlage zum ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2011/12. Besonders erwähnenswert sei das positive operative Ergebnis (EBIT), schreibt Analyst Felix Ellmann in seiner Studie.

Negatives Ergebnis je Aktie von 0,13 Euro erwartet

Daneben sei die Entwicklung der US-Tochter Solvedirect entscheidend, zumal diese einen wesentlichen Teil des Bewertungsansatzes der Brain Force ausmache. Entgegen dem ursprünglichen Plan, der ein ausgeglichenes Ergebnis oder gar einen anteiligen Verkauf vorgesehen habe, habe die Tochter im Halbjahr noch einen deutlichen Verlust erwirtschaftet.

Für das laufende Geschäftsjahr 2011/12 erwarten die Experten ein negatives Ergebnis je Aktie von 0,13 Euro. In den beiden darauffolgenden Geschäftsjahren rechnen die Experten bereits mit Gewinnen, und zwar von 0,01 (2012/13) bzw. 0,04 (2013/14) Euro pro Anteilsschein. (APA, 16.5.2012)

Share if you care.