Schicksalsspiel für Vastic und Violett in Graz

15. Mai 2012, 20:22
90 Postings

Ex-Club Sturm könnte die Zukunft von Vastic besiegeln - Austria muss in Graz punkten, Salzburg Schützenhilfe leisten - Vastic: "Müssen unsere Pflicht erfüllen"

Graz/Wien - Ausgerechnet sein Ex-Club Sturm Graz könnte das Schicksal von Ivica Vastic besiegeln. Gelingt der Wiener Austria im letzten Saisonauftritt in der Steiermark am Donnerstag (16.00 Uhr) nicht der Sprung auf den dritten Tabellenrang, sind die Tage von Vastic als Trainer der Violetten wohl gezählt. Reichen könnte der Austria in der UPC-Arena schon ein Remis, sollte die drittplatzierte Admira die zeitgleich ausgetragene Partie bei Meister Salzburg verlieren.

"Wir müssen unsere Pflicht erfüllen und in Graz gewinnen. Alles andere steht nicht in unserer Macht", sagte Vastic vor seinem Schicksalsspiel. Der Vertrag des im Winter zum Chefcoach beförderten Ex-Internationalen verlängert sich bekanntlich nur im Fall der Europacup-Teilnahme. Ob der bei den Fans seit Wochen angezählte Vastic im Erfolgsfall Austria-Trainer bleibt, ist dennoch unsicher. Die Führungsriege will erst nach Saisonende Bilanz ziehen.

Sturm verspricht keine Geschenke

Bei Sturm steht der Trainer der kommenden Saison seit Montag fest. Der Deutsche Peter Hyballa wird seinen Sturm derzeit interimistisch betreuenden Landsmann Thomas Kristl im Sommer beerben. Kristl versprach vor seinem Abschied wie nicht anders zu erwarten vollsten Einsatz seiner Elf. "Sturm wird mit der besten Mannschaft antreten. Wir wollen uns mit Anstand verabschieden und der Austria nichts schenken", sagte der Deutsche, der weiter auf die verletzten Jürgen Säumel und Ferdinand Feldhofer verzichten muss.

Angeschlagen bzw. krank sind beim zweitstärksten Heimteam der Liga weiters die Stammkräfte Thomas Burgstaller, Christian Klem, Patrick Wolf und Imre Szabics. Aufseiten der Austria sicher kein Wiedersehen mit Graz gibt es hingegen für Roman Kienast. Der seit Winter für die Wiener spielende Ex-Sturm-Angreifer fällt nach einer Operation am Sprunggelenk aus. Beim 5:1 im Herbst hatte Kienast noch dreimal gegen seinen nunmehrigen Verein getroffen.

Ansonsten spricht die Statistik klar für die Austria. Das 1:5 war die erst zweite violette Niederlage gegen Sturm in den jüngsten 13 Liga-Duellen. Zuletzt gab es in Wien nach Toren von Roland Linz in der 89., und Manuel Weber in der 95. Minute ein 1:1. Ein neuerliches Unentschieden könnte der Austria reichen, wenn Salzburg siegt. Auf einer meisterlichen Vorstellung der neuen Champions ruhen auch die Hoffnungen der Favoritner.

"Eine Meisterfeier will man mit einem Sieg begehen. Das Sportliche steht für die Salzburger sicher im Vordergrund, nicht nur das Feiern", vermutete Vastic. Der Austria-Trainer drückt dabei auch einem Ex-Rapidler die Daumen: "Maierhofer geht auf die Torschützenkrone los, er wird alles unternehmen, um alleine vorne zu stehen."

Für die Violetten könnte es am Ende bitter werden. In den vergangenen beiden Jahren befanden sich die Wiener vor der 36. Runde noch im Rennen um den Meistertitel. Salzburg 2010 bzw. Sturm im Vorjahr setzten sich schlussendlich aber durch. Heuer soll dies unbedingt vermieden werden. "Wir sind Endspiele gewöhnt, in den letzten beiden Saisonen ist der letzte Spieltag aber zweimal nicht gut für uns ausgegangen. Ich bin zuversichtlich, dass es beim dritten Mal klappen wird", sagte Torhüter Heinz Lindner. (APA, 15.5.2012)

SK Sturm Graz - FK Austria Wien (UPC-Arena, 16.00 Uhr, SR Drachta). Bisherige Saisonergebnisse: 1:2 (a), 5:1 (h), 1:1 (a).

Sturm: Gratzei - Standfest, Dudic, Neuhold, Popchadse - Hölzl, M. Weber, Koch, Kainz - Bodul, Okotie

Ersatz: Cavlina - Ehrenreich, Burgstaller, Pürcher, Foda, Kröpfl, Bukva, Haas, Szabics

Es fehlen: Feldhofer, Säumel (beide verletzt)

Fraglich: P. Wolf (krank), Klem (Hüftblessur), T. Burgstaller (Knieblessur), Szabics (Knöchelprobleme)

Austria: Lindner - Klein, Margreitter, Ortlechner, Suttner - Mader, Liendl - Gorgon, Stankovic, Jun - Linz

Ersatz: Kardum - Dilaver, Holland, Simkovic, Leovac, Harrer, Tadic

Es fehlen: Kienast (Sprunggelenk-OP), A. Grünwald (Bauchmuskelprobleme), P. Grünwald (rekonvaleszent)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bleibt er oder muss er wegen Verfehlens des Saisonziels weichen?

Share if you care.