Wenn man sieht, wie der Strom fließt

15. Mai 2012, 19:49
posten

Basisfinanzierung für wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen in Schweden

Nur wenige Menschen machen sich Gedanken über den eigenen Stromverbrauch, ehe die Jahresabrechnung kommt. Das wollten Designer des Interactive Institute in Stockholm ändern und entwickelten ein Stromkabel, das leuchtet, wenn der Strom fließt. Die Erfindung heißt " Power Aware Cord", zeigt den Verbrauchern, wo die Energie fließt und soll zum Stromsparen anregen.

Das Interactive Institute ist eines der wirtschaftsnahen außeruniversitären Forschungsunternehmen in Schweden, die sich unter dem Dach der RISE Holding befinden: RISE steht für Research Institutes in Sweden und ist eine 100-Prozent-Tochter des schwedischen Finanzministeriums, vergibt eine Basisfinanzierung an vier Töchter (50 Millionen Euro) jeweils nach Umsatzgrößen.

Die Swerea Group hat sich auf Entwicklungen für die Metall- und Kunststoffindustrie spezialisiert. Die Swedish ICT Research befasst sich mit Informationstechnologie. Innventia ist Partner der Papier- und Verpackungsbranche. Im SP Technical Research Institute schließlich liegt der Schwerpunkt auf Themen wie Brandschutz und Holz.

Bei einem Besuch von Vertretern der Austrian Cooperative Research (ACR) in Stockholm und Göteborg wurden Vergleiche gezogen: Von einer Basisförderung können die 17 Mitglieder der ACR (z. B. das österreichische Forschungsinstitut für Chemie und Technik ofi), die vor allem mit KMUs zusammenarbeiten, derzeit nur träumen. Der Verband erhält für seine Aktivitäten aber Mittel vom Wirtschaftsministerium.

Für ACR-Geschäftsführer Johann Jäger ist der Zugang der Schweden zu kooperativen Forschungsprojekten vorbildhaft. Dieser würde auch in Österreich guttun, sagte er, hier gebe es zu viele Einzelspieler. Ein erster Schritt: Bei einem Call für Forschungsinfrastruktur wird die gemeinsame Nutzung derselben vom Geldgeber Wirtschaftsministerium gefordert. (pi, DER STANDARD, 16.5.2012)

Share if you care.