Letztes Viertelfinal-Ticket an Slowakei

15. Mai 2012, 18:22
20 Postings

Ex-Weltmeister kratzte mit einem 5:4 gegen Frankreich gerade noch die Kurve - Deutschland schlittert in nächstes Debakel

Helsinki/Stockholm - Die Slowakei hat sich bei der Eishockey-WM in Finnland und Schweden mit Mühe und Not als letztes Team für das Viertelfinale qualifiziert. Der Ex-Weltmeister gewann am Dienstag in Gruppe A in Helsinki gegen Außenseiter Frankreich knapp mit 5:4. Die Franzosen, die bei einem Sieg nach regulärer Spielzeit selbst im Viertelfinale gestanden wären, glichen immer wieder aus und kämpften verbissen um ihre Chance. Das Tor zum Sieg gelang Branko Radivojevic zehn Minuten vor dem Ende.

Nach dem Viertelfinale hat Deutschland auch die direkte Olympia-Qualifikation verspielt. 44 Stunden nach dem 4:12-Debakel gegen Norwegen verabschiedete sich das sichtlich mitgenommene deutsche Team von mit einem 1:8 gegen den zwölfmaligen Weltmeister Tschechien aus dem Turnier und belegte im WM-Endklassement nur Rang zwölf.

Dadurch fiel die DEB-Auswahl noch aus den Top-Neun der Weltrangliste, für die die direkten Tickets für die Winterspiele 2014 reserviert waren. Deutschland muss nun wie schon vor Olympia 2010 in ein mühsames Ausscheidungsturnier, um doch noch nach Sotschi zu kommen.

Die USA gewannen im letzten Spiel der Gruppe A gegen die Schweiz mit 5:2 und belegten damit hinter Olympiasieger Kanada Rang zwei. Im Viertelfinale am Donnerstag in Helsinki bekommen es die US-Amerikaner deshalb mit Titelverteidiger und Co-Gastgeber Finnland zu tun. Gruppensieger Kanada trifft auf die Slowakei. In Gruppe B in Stockholm fordert Norwegen den noch ungeschlagenen Rekordweltmeister Russland. Co-Gastgeber Schweden tritt gegen Tschechien an. (APA, 15.5.2012)

WM-Viertelfinale am Donnerstag:

In Helsinki:
Kanada - Slowakei (12.00 Uhr/MESZ)
USA - Finnland (17.30)

In Stockholm:
Russland - Norwegen (14.45 Uhr)
Schweden - Tschechien (20.15)

Eishockey-WM-Ergebnisse:

Gruppe A in Helsinki:

Kanada - Weißrussland 5:1 (1:1,3:0,1:0)
Tore: O'Reilly (3., 49.), Perry (30./PP), Getzlaf (33.), Nugent-Hopkins (35./PP) bzw. Kostizyn (15.)

Slowakei - Frankreich 5:4 (2:2,1:1,2:1)
Tore: Bartovic (3.), Kopecky (7.), Handzus (36./PP), Radivojevic (41., 51./PP) bzw. Treille (8.), Da Costa (16.), Fleury (40.), Roussel (46.)

USA - Schweiz 5:2 (0:0,2:1,3:1)
Tore: Ryan (23.), Fowler (37.), Stasny (46./PP), Goligoski (47.), Petry (55.) bzw. Rüthemann (21.), Trachsler (55.)

Tabelle:

1. Kanada *      7 6 0 1 0 35:15  20 19
2. USA *         7 4 2 0 1 32:17  15 16
3. Finnland *    7 5 0 0 2 21:14   7 15
4. Slowakei *    7 5 0 0 2 21:13   8 15
5. Frankreich    7 3 0 0 4 21:32 -11  9
6. Schweiz       7 2 0 0 5 16:21  -5  6
7. Weißrussland  7 1 0 0 6 11:23 -12  3
8. Kasachstan ** 7 0 0 1 6 11:33 -22  1

Gruppe B in Stockholm:

Norwegen - Dänemark 6:2 (0:0,5:0,1:2)
Tore: Spets (27.), Ask (28.), Skroder (36.), Holos (38./PP), Thoresen (40./PP), Trygg (56.) bzw. Madsen (44.), Poulsen (48.) 

Tschechien - Deutschland 8:1 (3:1,3:0,2:0)
Tore: Hemsky (2.), Krajicek (11.), Erat (17./PP), Koukal (26./PP, 45./PP), Krejci (30./SH), Novotny (35.), Blatak (47./PP) bzw.
Greilinger (8./PP)

Schweden - Lettland 4:0 (2:0,1:0,1:0)
Tore: Eriksson (5.), Silfverberg (15./PP), Zetterberg (34./PP), Franzen (53./PP)

Tabelle:

1. Russland *   7 7 0 0 0  27:8  19 21
2. Schweden *   7 6 0 0 1 29:15  14 18
3. Tschechien * 7 4 1 0 2 24:11  13 14
4. Norwegen *   7 4 0 1 2 33:19  14 13
5. Lettland     7 2 0 0 5 11:19  -8  6
6. Deutschland  7 2 0 0 5 14:31 -17  6
7. Dänemark     7 1 0 1 5 13:23 -10  4
8. Italien **   7 0 1 0 6  6:31 -25  2

*=im Viertelfinale, **=Absteiger

  • Duell um die Scheibe zwischen Handzus (Slowakei) und Huet (Goalie Frankreich).
    foto: epa/pekka sipola

    Duell um die Scheibe zwischen Handzus (Slowakei) und Huet (Goalie Frankreich).

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bittere Momente für Schwarz-Rot-Gold.

Share if you care.