WGKK bietet SVA Übernahme der "Neuen Selbstständigen" an

15. Mai 2012, 16:30
24 Postings

Wäre laut Kassenchefin Vorteil für Versicherte angesichts wegfallender Selbstbehalte

Wien - Die Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) hat am Dienstag der Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft (SVA) angeboten, die sogenannten Neuen Selbstständigen wieder bei der Gebietskrankenkasse zu versichern. Wenn die SVA diese Versichertengruppe "nicht haben möchte", stehe die WGKK gerne für Gespräche zur Verfügung, erklärte Kassenobfrau Ingrid Reischl in einer Aussendung.

Die Gebietskrankenkasse sei auch früher schon für die Neuen Selbstständigen zuständig gewesen, gab Reischl zu bedenken. "Für die betroffenen Versicherten würde dies darüber hinaus bedeuten, dass sie in einer Sozialen Krankenversicherung ohne Selbstbehalte versichert wären", fügte die Wiener Kassenchefin hinzu.

Reischl reagierte laut eigenen Angaben überrascht auf zuvor von der SVA getätigte Äußerungen. Diese hatte in einer Aussendung beklagt, dass sie etwa durch die Mitfinanzierung des Hanusch-Krankenhauses belastet worden sei. "In den vergangenen Jahren musste auch die WGKK sparen - und das bei gleichbleibender Leistung", betonte Reischl. (APA, 15.5.2012)

Share if you care.