HTC Desire C: Einsteiger-Smartphone mit Android 4.0

15. Mai 2012, 12:38

3,5-Zoll-Smartphone mit optionalem NFC-Chip und Beats-Audio-Technologie

HTC hat kurz nach dem Marktstart der One-Serie ein neues Modell in der Desire-Reihe angekündigt. Der Hersteller bringt damit ein Smartphone in der unteren Preisklasse mit Googles neuester Version Android 4.0 Ice Cream Sandwich auf den Markt.

Ausstattung

Das Handy besitzt ein Display mit 3,5 Zoll Diagonale und einer Auflösung von 320 x 480 Pixel. Als Prozessor kommt ein 600 MHz getakteter Cortex A5 zum Einsatz, der von 512 MB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Der interne Speicher beträgt 4 GB, erweiterbar über einen Micro-SD-Karten-Slot. Über die Kooperation mit Dropbox bietet HTC seinen Nutzern auch 25 GB kostenlosen Online-Speicher für zwei Jahre. Der Speicher-Dienst ist mit HTCs Oberfläche Sense 4 verflochten.

5-Megapixel-Kamera und Beats Audio

Die Hauptkamera mit fixem Fokus nimmt Fotos mit maximal 5 Megapixeln auf. Auf der Frontseite steht für Videotelefonate ein VGA-Camcorder zur Verfügung. Wie bei anderen Modellen hat HTC auch beim Desire C seine Beats-Audio-Technologie für Klangverbesserung integriert. Die Akku-Leistung gibt HTC mit 1.230 mAh an.

NFC bei ausgewählten Providern

Neben Micro-USB-Anschluss, WLAN IEEE 802.11b/g/n, Bluetooth und GPS ist bei einigen Provider-Versionen auch ein NFC-Chip für bargeldloses Bezahlen über Google Wallet integriert. Im freien Handel soll nur die Version ohne NFC-Unterstützung verkauft werden. Welche Provider die NFC-Variante in Österreich anbieten, ist noch nicht bekannt.

Verfügbarkeit

Das HTC Desire C misst 107,2 x 60,6 x 11,95 mm bei 98 Gramm und kommt in den Farben Rot, Schwarz und Weiß Anfang Juni um 219 Euro auf den Markt. (br, derStandard.at, 15.5.2012)

Link

HTC

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 50
1 2
Aha

Android auf einem 600 MHz CPU

Na Mutig.

Android 4.0 läuft sogar mit HTC Sense auf dem HTC One X, dem Flaggschiff, im Normalbetrieb mit einem 500 MHz SingleCore-Prozessor ;) also klappt alles soweit.

Naja, prinzipiell skaliert Android 4.0 sehr gut. Ich habe es auf einem mit Setcpu auf 500Mhz gedrosselten Galaxy S noch relativ angenehm bedienbar empfunden - zumindest was grundlegende Funktionen wie Telefonieren, Smsen und Mailen angeht gab es keine Probleme. Browsen war schon etwas hakalig, viele Games aber unspielbar. Aber 600 Mhz für diesen Preis sind schon eine Frechheit. Ein wesentlich flotteres Motorola Defy+ ist 20 EUR günstiger.

Ernsthafte Frage, was ist z.Z. im Preisbereich von ~200€

das Preis/Leistung-Stärkste Android-Phone?
Mich fragen mittlerweile einige Leute, was ich da empfehlen kann.

Mir kam relativ schnell das Galaxy Ace im Kopf - hier berichten aber viele Nutzer von abstürzen und anderen Probleme. Bei dem Preis bekommt man natürlich nicht "alles" - aber mit welchen Phones habt ihr in diesem Preisrahmen gute Erfahrungen gemacht?

Schon witzig. Hier gibt es einen SD-Card Slot, während die akutelle HTC Flagschiff keinen hat.
Merkwürdige Strategie...

219 Euro für ein 600 MHz-Gerät mit 320*480 Auflösung ist für die heutige Zeit einfach lächerlich teuer, da man bereits bessere Geräte mit 1 GHz und 800*480 Auflösung für weniger Geld bekommt.

Interessieren würde mich trotzdem, ob man beim HTC Desire C den Akku selbst wechseln kann. Bei den neuen "Flagschiffen" von HTC, dem HTC One S und dem HTC One X kann man den Akku nämlich nicht mehr selbst wechseln, was für mich persönlich ohnehin ein No Go ist.

Es mag Leute geben, für die dieses Kriterium keine Relevanz hat, aber ich gehöre zu den Leuten, die sich nie ein Handy ohne wechselbaren Akku kaufen würden, solange auch Handys mit wechselbarem Akku käuflich zu erwerben sind.

... wenn ihr (euch) gutes tun wollt minestens 1GB Ram + 1GHz, darunter wird es früher oder später weh tun

Wirklich

219 EUR für 600 Mhz und 512 MB Ram?
Verpäteter Aprilscherz? Für 120 EUR mehr gibts ein Galaxy Nexus

v.a. die auflösung ist doch zum davonrennen

wird´s schwer haben gegen das Galaxy Mini 2 ...

welches dir gerade um 169€ nachgeschmissen wird, besser Hardware und gleiches OS bietet!

Man wird von HTC auch nur noch veräppelt.

Lasst es 9 Wochen her sein als ich frug, ob es für mein Wildfire S in Zukunft auch ein Upgrade auf die 4er Version geben wird.

Sinngemäß bekam ich zu "hören", dass das Wildfire S zu schwachbrüstig wäre und es somit bei der 2.5er Version bleiben wird.

Und hier ließt man nun, dass das Desire S (mit identer Hardwareausstattung - wenn man mal von der Frontkamera absieht) mit eben dieser unmöglich zum laufen zu bringenden 4er Version auf den Markt kommt.

Na Danke auch! Pff.

Meinte natürlich das Desire C.

Aber auch schon bums.

so und jetzt noch die hardware auf einen halbwegs aktuellen top-stand bringen, aber das display beibehalten und ich würde mir echt überlegen auf android zu wechseln.

gibt es eh. musst aber 100 euro drauf legen...

nein die ganzen mittelklassesmartphones haben mir alle eine zu schwache hardware. ich wart einmal die ersten tizen-phones ab. der erste entwicklerprototyp klingt von der hardware her nicht so schlecht.

Galaxy Nexus 375 €

ist mir zu groß. ich würde zwar mit einem sgs2 auch noch zurecht kommen, aber warum ein handy welches mir nur bedingt passt, wenn es eines sein kann, welches genau passt. momentan ist das iphone das einzige, welches diese anforderung, bei passender hardware, erfüllt. aber mal schauen welche größe das nächste iphone haben wird.

Das wird das neue HTC Wildfire S. Wird sich gut verkaufen.

Du ich hab mir meins vor nem Jahr...

...bei Saturn für 149 Euro gekauft.

Vertrag wäre nonsens gewesen - vonwegen Umzug nach Österreich - aber ohne Flacks: billiger gehts nicht.

Und so der normale Kram läuft ja super. Ob PES12, Cut the rope, Angry Birds (egal welche Version).

Das Einzige was fehlt ist Flash. Da muss man mit Flash-Lite auskommen, z.B. der YouTube-App.

Aber gut, das juckt mich nicht weiter.

Sonst kann ich das Ding nur durchweg empfehlen. Auch als Hotspot für mein Netbook: super!

Lächerlich!

Da gibt es viiieeel bessere Geräte um weniger Geld, z.B. das hier:

http://www.pocket-lint.com/review/58... one-review

Wurde auch vor kurzem hier im Standard vorgestellt:

http://derstandard.at/133669677... Smartphone

Geizhals-Preis: ca. 159 Euro.

Wieso kanibalisiert HTC hier die eigene Marke?

Das Desire war vor 2 Jahren noch das Flaggschiff, mit dem Desire HD hat man dann nochmal nachgelegt, auch das Desire Z war seinerseits noch im oberen Performancedrittel angesiedelt. Jetzt gräbt man den Namen Desire wieder aus und kommt mit einem neuen Wildfire? Das kann marketingstrategisch nicht gut gehen... Legt die Vermutung nahe, man wollte das Wildfiredebakel vertuschen...

Naja, das ganze hat schon mit dem Desire Z angefangen, das nur einen 800 Mhz Prozessor hatte. Das ist weniger als das Ur-Desire

... aber der Prozessor war trotzdem schneller als der des Ur-Desire, da neuere Generation. Aber ja, warum das Z in mehrerlei Hinsicht schlechter sein musste als das zeitgleich erscheinende Touch-Modell (Desire S?) weiß kein Mensch. Und warum seither kein einziges Modell mit aufschiebbarer HW-Tastatur mehr erschienen ist, kapier ich noch weniger. Bin ich echt der einzige der das mag?

Posting 1 bis 25 von 50
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.