ProSiebenSat.1 legt sich mit Google an

15. Mai 2012, 11:16
posten

Über Youtube "massenhafte Verletzung des Urheberrechts" - Google nutze Marktmacht, um Wettbewerber oder Kunden "in die Knie zu zwingen"

München -  Die Sendergruppe ProSiebenSat.1 sieht im Internetkonzern Google eine der große Bedrohungen für die gesamte Medienbranche. Der Suchmaschinenbetreiber profitiere unter anderem über seine Videoplattform YouTube von "massenhafter Verletzung des Urheberrechts und unternimmt zu wenig, um dagegen vorzugehen", kritisierte ProSiebenSat.1-Chef Thomas Ebeling am Dienstag auf der Hauptversammlung in München seinem im Voraus verbreiteten Redetext zufolge. Er stelle sich gerne dem Wettbewerb, aber nur, wenn für alle die gleichen Regeln gelten würden und sich alle daran hielten.

"Google dominiert weltweit den Markt für die Online-Suche und hat etwa in Deutschland einen Marktanteil von circa 90 Prozent", klagte Ebeling. Diese Marktmacht nutze Google, um Wettbewerber oder Kunden "in die Knie zu zwingen". Mit seinen Firmensitzen in den USA und Irland entziehe sich der Internetriese zudem einer strengen Kontrolle durch europäische und deutsche Behörden. Dabei sei es wichtig, den Schutz des geistigen Eigentums sicherzustellen. (APA, 15.5.2012)

Share if you care.