Rangers starten gut

15. Mai 2012, 10:31
4 Postings

New Yorker gewinnen erstes Halbfinalspiel im Osten mit 3:0 gegen New Jersey Devils

New York - Die New York Rangers haben in ihrem ersten Halbfinal-Play-off seit 15 Jahren in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL das erste Spiel gegen den Lokalrivalen New Jersey Devils gewonnen. Am Montag (Ortszeit) setzten sich die Broadway Blueshirts im heimischen Madison Square Garden dank dreier Tore im Schlussdrittel mit 3:0 durch.

In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel konnte Dan Girardi in der 41. Minute erstmals Devils-Schlussmann Martin Brodeur überwinden. Chris Kreider erhöhte in Überzahl auf 2:0 (52.), Artem Anisimow sorgte mit einem Schuss ins leere Tor für den Endstand (59.). Bei den Siegern benötigte der schwedische Stargoalie Henrik Lundqvist hingegen nur 21 Paraden für seinen zweiten Shut-out im Play-off. Drei "Saves" waren allerdings fundamental: Lundqvist wehrte im Mittelabschnitt beim Stand von 0:0 innerhalb von drei Sekunden drei Schüsse von Zach Parise ab.

Es ist das erste Halbfinal-Duell beider Teams seit 1994. Damals hatten sich die Rangers in sieben Partien durchgesetzt und anschließend auch den Stanley Cup gewonnen. Spiel zwei steigt am Mittwoch wieder im Madison Square Garden, dann geht es für zwei Matches über den Hudson nach New Jersey. (APA/Reuters/Si, 15.5.2012)

Ergebnis NHL-Play-off, Finale Eastern Conference, best-of-seven (Halbfinale Stanley Cup):

New York Rangers - New Jersey Devils 3:0. Stand in der Serie: 1:0.

Sieger trifft im Kampf um den Stanley Cup auf Los Angeles Kings oder Phoenix Coyotes (Zwischenstand 1:0).

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Rangers am Jubeln.

Share if you care.