Eine Meisterschale ohne Flutlicht

14. Mai 2012, 21:34
18 Postings

Galatasaray erhielt Meisterschale erst auf Druck von Erdogan - Türkischer Premier über Ausschreitungen erbost

Istanbul - Der neue türkische Fußballmeister Galatasaray Istanbul hat seine Meisterschale inmitten der schweren Krawalle am Samstag erst auf politischen Druck von ganz oben bekommen. Wegen der Ausschreitungen in der Arena des Lokalrivalen Fenerbahce hätten Behördenvertreter Galatasaray gedrängt, eine Übergabe in einer Umkleidekabine des Sükrü-Saracoglu-Stadions zu akzeptieren oder ganz darauf zu verzichten, berichteten türkische Medien am Montag.

Galatasaray-Trainer Fatih Terim habe den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan angerufen, der ihm Hilfe zugesagt habe. "Wenn wir den Titel nicht hier erhalten, wird niemand mehr die Schale im gegnerischen Stadion bekommen können", habe Terim dem Regierungschef erklärt. Schließlich wurde die Meisterschale übergeben, nachdem Fenerbahce abgezogen war - ohne Flutlicht und nur vor den Lampen der Fernsehkameras.

Erdogan, selber als Fenerbahce-Anhänger bekannt, verurteilte scharf die Gewalt der Zuschauer. Bei Zusammenstößen von Fenerbahce-Fans mit der Polizei und den Anhängern von Galatasaray wurden nach Angaben von Montag 36 Menschen verletzt.

Galatasaray Istanbul hatte am Samstag nach einem 0:0 bei Fenerbahce seinen 18. Titel in der türkischen Süper Lig geholt und damit nach Meistertiteln mit dem Lokalrivalen gleichgezogen. (APA, 14.5.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Party unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Share if you care.