Radweg von Turin nach Venedig geplant

14. Mai 2012, 16:59
15 Postings

679 Kilometer größtenteils den Po entlang - Bau würde 80 Millionen Euro kosten

Rom - Italien nimmt sich die Fahrradwege entlang der Donau als Beispiel und plant eine Radverbindung zwischen Turin und Venedig. Die 679 Kilometer lange Strecke soll zum Großteil entlang des Flusses Po verlaufen. Durch vier Regionen und 121 Gemeinden, darunter Mailand, soll der Radweg verlaufen. "VenTo" (Wind) nach den Anfangsbuchstaben von Venedig und Turin (Torino) soll der Radweg heißen, für den 80 Millionen Euro an Investitionen notwendig sind, berichtete die Turiner Tageszeitung "La Stampa".

Bisher sind ungefähr 100 Kilometer der Verbindung befahrbar. 145 Kilometer Radwege müssten neu angelegt, der Rest könnte mit geringem Aufwand für Radler adaptiert werden, so die Experten, die die Verbindung geplant haben. Für die Finanzierung soll es zu einer Zusammenarbeit zwischen Staat, Regionen und Lokalverwaltungen kommen. Zwei Jahre sollten die Arbeiten für den Bau des Radwegs dauern.

Der neue Fahrradweg soll an bereits bestehende Radverbindungen entlang der Flüssen Ticino, Adda, Secchia, Mincio und Adige (Etsch) anknüpfen. "Das ist ein großartiges Projekt, das wenig kostet und große Vorteile für das Territorium hat. Alle großen Radwege in Europa tragen zum Umweltschutz und zur Ankurbelung des Tourismus bei", sagte der Experte Paolo PiIleri. (APA)

  • Turin ist einer der Endpunkte des geplanten Radweges, der vor allem entlang des Po-Ufers verlaufen soll.

    Turin ist einer der Endpunkte des geplanten Radweges, der vor allem entlang des Po-Ufers verlaufen soll.

Share if you care.