Marcel Hirscher nach Autounfall leicht verletzt

  • An diesen Baum prallte der Wagen Marcel Hirschers.
    foto: apa/gindl

    An diesen Baum prallte der Wagen Marcel Hirschers.

Mit Ausweichmanöver Frontalzusammenstoß vermieden

Wien - Marcel Hirscher war am Montag in Abtenau in einen schweren Autounfall verwickelt, kam aber mit Prellungen glimpflich davon. Der Salzburger konnte llaut einer Aussendung des ÖSV mit einem Ausweichmanöver gerade noch einen Frontalzusammenstoß vermeiden. Am Auto des 23-Jährigen entstand Totalschaden. Hirscher war auf dem Weg zu einem Pressetermin in Schladming.

Hirscher war nach Angaben der Polizei im Salzburger Tennengau auf der B162 von Abtenau Richtung Annaberg unterwegs, als er aufgrund eines entgegenkommenden Fahrzeugs ausweichen musste. Dabei kam sein Auto von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.

"Er hat Prellungen im Bereich der Halswirbelsäule, am Kopf und an der Hand erlitten", verlautete aus der Unfallchirurgie der Salzburger Landeskliniken (SALK), wohin Hirscher zur Untersuchung gebracht wurde. Er müsse sich in den nächsten Tagen schonen, ansonsten seien aber vorerst keine weiteren Behandlungen nötig, so ein Mediziner. (red/APA, 14.5.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 146
1 2 3 4
danke audi

man stelle sich kurz vor er wär einen smart gefahren.

Solche Buben wie Hirscher sollten nur Autos mit höchstens 55 PS lenken dürfen.

Der Unfall hätte mit jedem Auto passieren können!

Wörthersee brumm, brumm

Bei Fragen zum Unfallhergang bitte bedenken, dass Audi seine Autos gerne beim Sauftreffen am Wörthersee vorstellt. Die kennen ihre Zielgruppe.

Vl. musste er gerade seine Hipsterbrille in Bobo-Position bringen und hat deshalb nicht gesehen wo er hinfährt.

hirscher lt orf salzburg

"es mache einen nachdenklich, wie schnell im verkehr etwas passieren könne ohne eigenen fehler"

also, ohne reines gewissen würde er das nicht so formulieren.

http://tvthek.orf.at/programs/... burg-heute

Ich war auch nicht dabei, aber vielleicht war er so schnell unterwegs, dass die Mutter gar nicht abschätzen konnte, dass er plötzlich vor ihr auftaucht.

hier gibt's fotos

http://sport.oe24.at/winterspo... 8/65979690

zur theorie der überhöhten geschwindigkeit - so schlimm kanns nicht gewesen sein (siehe bild 3).

Unglaublich: Er schien geahnt zu haben, dass die Fahrt unter keinem guten Stern steht und postete auf Facebook „da is heuer schon einiges passiert“ .

-.-

unglaublich: hirscher das medium!

Das ist völlig aus dem Zusammenhang gerissen!

Eher schrieb er: Auf dem weg nach Schladming, da ist heuer schon so einiges passiert.

Im positivem und sportlichem Sinne!

das weiß ich schon. das ist ja nicht auf meinem Mist gewachsen sondern das schreibt oe24.

Darum mein "-.-" "Smiley"

Und was ist da los?
War er zu schnell unterwegs?

Mah, schrottet der einen R8...

Wer einem Kind einen 525 PS-Boliden schenkt, braucht sich nicht wundern!

Und Glück hat auf dieser Welt nie der Tüchtige sondern der Dumme.

Wenngleich er immer noch sympathischer ist als ein Hermann M.

Dazu fällt mir spontan auch ...

...Rudi Nierlich ein.

Skifahrer und motorbetriebene Maschinen sind oft eine explosive Mischung.

nierlich hatte zusätzlich ein massives alkoholproblem.

eingefädelt oder nicht?

R.I.P. Baum

"laut einer Aussendung des ÖSV"

also der ÖSV hat jetzt mal seine Variante der Geschichte dargestellt und die zweite Variante kommt dann von einem Sprecher der Polizei ?

beim Autofahren immer zwischen den Weißen stangen durch.

Meine Hochachtung, daß er den Frontalzusammenstoß verhindert hat und ausgewichen ist.

*lol* der Kommentar mit den weißen Stangen ist absolut genial ;-))) das könnte man super in ein Kabarett einbauen. Zwischen den weißen Stangen - es klingt so einfach, aber täglich wird von unseren Autofahrern bewiesen, dass es sehr schwer ist.

...einfädler können da wie dort vorkommen!

Arge Parallele zu Maier

aber ein R8 ist Gott sei Dank kein Motorrad...
Wie hat er eigentlich so schnell erkannt, dass eine Mutter mit ihrem Kind im Auto waren? Und warum ist das relevant bzw warum hat das anscheinend seine Reaktion beeinflusst? Was wäre gewesen bei einem Pensionisten-Ehepaar ?
Klingt halt für die Medien wahrscheinlich besser, als " ich war zu schnell und konnte im letzten Moment ausweichen"
So wie der Baumstumpf aussieht, muß die Geschw. ziemlich hoch gewesen sein, warum wurde das Wrack so schnell entfernt ??

Mit diesem Sportwagen war er sicher nicht "zu schnell" ... das ist nur ein Klischee ;-))

Posting 1 bis 25 von 146
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.