Von der Idee zum größten Aids-Charity der Welt

14. Mai 2012, 12:56
2 Postings

Wien - Seit 1992 sammelt das Team rund um Gery Keszler auf dem Life Ball unermüdlich Spenden für den Kampf gegen die Immunschwächekrankheit Aids. 20 Bälle sind es geworden. Im Folgenden eine Chronologie, wie der Life Ball aus einer Idee zum größten Aids-Charity-Event gewachsen ist.

1992 - Gemeinsam mit seinem Freund Torgom Petrosian gründet Gery Keszler den Verein Aids Life. Nachdem Petrosian an Aids erkrankt, beschließen seine Freunde, in Österreich einen Charity-Event zu organisieren. Der Life Ball war geboren. Petrosian sollte nur den ersten Life Ball erleben.

29. Mai 1993 - Der erste Life Ball geht über die Bühne. Für das Event bringt Gery Keszler, der früher als Visagist tätig war, Stardesigner Thierry Mugler nach Wien. Der damalige Bürgermeister Helmut Zilk setzt sich dafür ein, dass die Aids-Benefizgala im Rathaus stattfinden kann. Der Life Ball ist somit die einzige Veranstaltung zugunsten von Aids-Organisationen, die in einem "politischen" Gebäude stattfindet. Doch die Angst über einen Flop ist groß: Eine Woche vor dem Life Ball sind nur 150 Karten verkauft. Aber schon damals konnte sich die Gästeliste sehen lassen: Helena Christensen und Vivienne Westwood waren ebenso gekommen wie heimische Prominente wie Chris Lohner und Alfons Haider. Spenden in der Höhe von fast einer Million Schilling - umgerechnet rund 72.000 Euro - wurden auf dem Fest für die Aidshilfe gesammelt.

28. Mai 1994 - Aufgrund des großen Erfolges des ersten Life Balls und der enormen Nachfrage beschließen die Organisatoren rund um Keszler eine "Wiederholung". Die Modenschau richtet dieses Mal das Enfant terrible John Galliano aus. Als Mannequins sind Opernball-Lady Lotte Tobisch als kesse Rokoko-Braut oder Musicalsängerin Pia Douwes im engen Schwarzen zu sehen. 2,1 Millionen Schilling Reinerlös werden 1994 für den Kampf gegen Aids erbracht.

6. Mai 1995 - Der Life Ball beginnt zu wachsen. 1995 richtet der Pariser Modezar Jean-Paul Gaultier die Modeschau der Veranstaltung aus. Das Event findet dieses Mal im Rahmen der Wiener Festwocheneröffnung statt. Bronski Beat- und Communards-Leadstimme Jimmy Sommerville und Samtvokalist Marc Almond statten einen Ballbesuch ab. Mehr als 3,5 Millionen Schilling spielt das Event ein. Ein Hoppala am Rande der Freizügigkeit: Bei der Modenschau schlüpfte Dagmar Kollers rechte echte Brust öffentlich aus ihrem Mieder.

11. Mai 1996 - Der vierte Life Ball wird zum schrillen Großereignis, das Event ist bereits binnen kürzester Zeit ausverkauft. Für die begehrten Karten werden bereits horrenden Summen geboten. Kein geringerer als Star-Designer Paco Rabanne richtet die Modenschau unter dem Titel "Future, Space, Techno and Barbarella" aus. "Traumfrau" Bo Derek, Hollywood-Schauspieler und "Barbarella"-Star John Philipp Law, die Sängerin Amanda Lear, die "Wa(h)re Liebe"-Moderatorin Lilo Wanders und Barbesitzer Heinz Schimanko unterstützen das Charity-Fest. Neben Topmodels wie Marcus Schenkenberg sind auch Laien-Mannequins wie Hermes Phettberg im goldenen Einteiler zu sehen. Der Life Ball hat auch seinen ersten "Skandal": Das Objektkunst-Projekt "Barbie und Ken sind HIV positiv" des Innsbruckers Franz Wassermann landete nach dem Fest versehentlich im Müll. 4,4 Millionen Schilling spielt das schrille Event ein, die Bekanntgabe des Reinerlöses folgt übrigens im Marchfelderhof, jener Ort, deren Gesellschaft nach einem Interview mit Keszler kritisiert wurde.

10. Mai 1997 - Die fünfte Ausgabe des Charity-Events mausert sich zum Megaevent. "Queen of Punk" Vivienne Westwood kommt erneut nach Wien, um die diesjährige Modeshow auszurichten. Als Mitternachtseinlage trällert Falco im Rathaus, einer seiner letzten Auftritte in Österreich vor seinem Unfalltod im Februar 1998. Die britische Popsängerin Samantha Fox läuft zuerst im Westwood-Schlangenleder-Outfit über den Laufsteg, um danach nach dem Falken auf die Bühne zu treten. Weitere Gäste sind Ex-Bond-Girl Ursula Andress und die dänische Actrice Brigitte Nielsen. Der Life Ball spielt in diesem Jahr 5,1 Millionen Schilling ein.

9. Mai 1998 - Wegen Renovierungsarbeiten findet der Life Ball 1998 zum vorerst letzten Mal im Rathaus statt. Die Karten sind binnen 39 Minuten ausverkauft. Der französische Star-Designer Jean-Charles de Castelbajac wird die Modeshow ausrichten. Mit dabei sind Schauspieler Helmut Berger, die Moderatorin Verona Pooth, als sie noch Feldbusch heißt, sowie die italienische Schauspielerin Ornella Muti. Simply Red-Sänger Mick Hucknall stellt exklusiv auf dem Life Ball seine neue Single "Say You Love Me" vor. 7,2 Millionen Schilling spielt das Event für die Aidshilfe ein.

26. Juni 1999 - Dem Life Ball droht das Aus. Weil das Rathaus renoviert wird, müssen sich die Organisatoren auf die Suche nach einer neuen Location machen. Erstmals nach der Fertigstellung im Jahr 1883 wird nämlich das politische Gebäude generalsaniert. Mit dem Ausweichquartier Parlament wollte sich die Präsidiale des Hohen Hauses nicht so recht anfreunden. Erst im Dezember 1998 kommt die erlösende Nachricht, der Life Ball unter dem Motto "Eine Nacht voll Glanz - Ein Morgen voller Hoffnung" darf in der Wiener Hofburg stattfinden, allerdings nicht wie üblicherweise im Mai, sondern erst am 26. Juni. Die Eröffnungsshow wird dieses Mal nicht von Disco- und Housemusik untermalt, sondern live von den Wiener Symphonikern. Die Modemacher Paco Rabanne, Vivienne Westwood, Jeremy Scott, Philip Tracy und Julian MacDonald gestalten die "Crystal Show", woran sich Stargäste wie Sängerin Kylie Minogue, Mädchenschwarm Sasha oder Mode-Ikone Grace Jones erfreuen. Letztere feierte schon im Vorfeld zu intensiv und verschwand kurz vor dem Ball. Damit sie nicht mehr abhanden kommt, wird ihr ein Aufpasser zur Seite gestellt. Rund 9,2 Millionen Schilling werden bei dem Event eingenommen.

13. Mai 2000 - Der achte Life Ball steht im Schatten der Politik. Aufgrund der politischen Lage sind die Organisatoren von dem internationalen Boykott gegen Österreich betroffen. Von vielen Gästen hagelt es Absagen. Doch die Veranstalter wollen den Wienern etwas Besonderes bieten: Erstmals werden der Fashionshow nicht nur zahlende Ballbesucher, sondern auch Tausende Wiener vor dem Rathaus gratis beiwohnen können. Aus der Bühne wächst ein Laufsteg in Form eines gigantischen Red Ribbon-Symbols, auf dem am Abend die kostenlos zugängliche Modeschau stattfinden wird. Zu sehen sind die Kreationen von Olivier Theyskens, Walter Van Beirendonck, Shirtology, Benoit Meleard und Seredin & Vasiliev. Zum Event, das unter dem diesjährigen Motto "Hoffnung schenken, Anders denken" steht, kommen US-Basketball-Star Dennis Rodman, das Model Werner Schreyer sowie die Gruppe Right Said Fred. Erstmals in der Geschichte der Veranstaltung werden knapp über zehn Millionen Schilling eingenommen.

16. Juni 2001 - Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Life Balls: Erstmals kommen Elton John und Partner David Furnish nach Wien. Die Kooperation mit Sir Eltons Aids Foundation wird besiegelt. Mit der langen Promiliste sprengt der Life Ball 2001 unter dem Motto "The very one thing we all have in common is to be different" jeden Rahmen: Neil Tennant von den Pet Shop Boys, Cindy Lauper, Lisa Stansfield, INXS, Sabrina Setlur, Ottfried Fischer und Nadja Abdel Farrag tummeln sich auf dem Event. Elton John hält zwar die Eröffnungsansprache, eine Gesangsdarbietung gibt es nicht. Die Modeschau richtet der italienische Star-Designers Roberto Cavalli aus. Eine weitere Premiere ist die Einweihung der Wedding Chapel, wo sich Verliebte - hetero- oder homosexuell - trauen lassen können. Prominente Heiratswillige sind auch Organisator Keszler und sein damaliger Freund Martin. 10,1 Millionen Schilling spielt der Life Ball 2001 ein.

19. Mai 2002 - Der Life Ball feiert sein zehnjähriges Bestehen. Mit einem Prominentenaufmarsch zelebriert das Fest an einem Pfingstsonntag sein Jubiläum. Zum Motto "A decade for life, a decade against Aids" feiert erneut Elton John in Wien, flankiert von Celebrities wie Naomi Campbell, Heidi Klum, Baywatch-Star David Charvet und die Girl-Band No Angels. Die Eröffnungsmodeschau wird von Moschino bestritten. Zu dem von Christian Kolonovits arrangierten Life-Ball-Song "Live For The Moment" tanzt erstmals das Staatsopernballett unter der Choreographie von Renato Zanella. Ein Rekordergebnis von 805.000 Euro wird eingespielt.

24. Mai 2003 - Zum 50-jährigen Bestehen des weltberühmten italienische Modehauses Missoni steht der elfte Life Ball im Zeichen der italienischen Designer-Werkstatt. Ehrengast Elton John hält nicht nur eine Rede, in diesem Jahr singt er zum ersten Mal bei der Eröffnungsshow. Die frisch komponierte Ballade "For The Boy In The Red Shoes" ist dem Freund John Kenny gewidmet, der kurz davor an Aids gestorben war. Neben Elton John tummeln sich Neil Tennant, der Sänger der Pet Shop Boys, Ex-Spice-Girl Emma Bunton, die Ex-Frontfrau von Skunk Anansie, Skin, Nena, die Schauspielerin Hannelore Elsner und der Moderator Carsten Spengemann auf dem Fest unter dem Motto "Let us not look back in anger, or forward in fear, but around in awareness". Samantha Fox nutzt den Life Ball, um ihre neue Single "Deep and Deeper" vorzustellen, auch Taylor Dayne stellt an dem Abend ihr aktuelles Lied "Window Of Pain" vor. 809.000 Euro Hilfsgelder werden lukriert.

15. Mai 2004 - Die Organisatoren führen Auflagen zum Styling ein. Mit der Kombination Jeans-T-Shirt-Turnschuhe kommt man nicht mehr ins Rathaus hinein. Personen mit einer ermäßigten Styling-Karte müssen sich entsprechend in Schale werfen. Eine eigens eingerichtete Style-Police führt Kontrollen durch. Aber auch reguläre Ticketbesitzer sollen zumindest in feiner Abendkleidung kommen. Doch auch 2004 kann sich die Gästeliste sehen lassen. Bereits zum vierten Mal kommt Elton John. Nina Hagen interpretiert den Life Ball-Song. Der italienische Designer Gianfranco Ferre gestaltet die Modeschau bei eisigen Temperaturen und Schnürlregen. 907.000 Euro werden zugunsten von HIV-positiven und aidskranken Menschen eingespielt.

21. Mai 2005 - Donatella Versace stylt den Wiener Life Ball 2005. Zum ersten Mal nach seinem Tod im Jahr 1997 zeigt das italienische Modehaus Versace Kreationen von Gianni Versace. Unter dem Motto "Vienna rocks!" kommen Sänger Elton John, Schauspielerin und Sängerin Liza Minelli, Topmodel Heidi Klum, Fetischmodel Dita von Teese oder Schauspielerin Gudrun Landgrebe nach Wien. Bei den Einnahmen wird die Schallmauer durchbrochen: Die von Veranstalter Gery Keszler erhofften eine Million Euro werden übertroffen.

20. Mai 2006 - Hollywood-Star Sharon Stone kommt zum ersten Mal zum Life Ball. Sie besucht das Fest des Lebens in ihrer Funktion als amtierende Präsidentin der American Foundation for Aids Research (amfAR). Ihr Auftritt markiert zugleich den Beginn einer groß angelegten internationalen Zusammenarbeit zwischen dem Life Ball und amfAR. US-Pop-Superstar Anastacia singt im Rahmen der Modeschau auf dem Wiener Rathausplatz und absolviert zu späterer Stunde einen Auftritt im Rathaus. Catherine Deneuve und Naomi Campbell komplettieren den Superstar-Reigen auf dem Fest unter dem Motto "A Choir of Love against an Army of Ignorance". Zum ersten Mal werden Promis, Topmodels und die wichtigsten Menschen aus der Modeszene mit einem extra für den Life Ball gecharterten Flugzeug von New York nach Wien gebracht. Die Modeshow richtet Renzo Rosso, Gründer und Impresario des italienischen Kultlabels "Diesel", aus. 1,1 Millionen Euro werden gesammelt.

26. Mai 2007 - Hoher Besuch zwei Tage vor dem Life Ball (24. Mai 2007): Ex-US-Präsident Bill Clinton wird bei einer Aids-Life Charity-Gala im Schloss Schönbrunn von Gery Keszler ein Scheck zur Unterstützung der Clinton Foundation HIV/Aids Programme (CHAI) überreicht. Den Life Ball wird Clinton 2007 - noch - nicht besuchen. Dafür kommt erneut Sharon Stone, aber auch Schauspieler Allan Cumming sowie die Scissor Sisters. Das New Yorker Designer-Duo Richie Rich und Traver Rains alias "Heatherette" gestalten die Life Ball Show. Eric Papilaya interpretiert den diesjährigen Life Ball Song "Get A Life - Get Alive". Mit dem Lied tritt Papilaya auch für die Qualifikation für den "Eurovision Song Contest 2007" an, was ihm im Endeffekt nicht gelang. Zum ersten Mal überträgt der ORF das Event live im Fernsehen. 1,2 Millionen Euro ist der Reinerlös des Charity-Events.

17. Mai 2008 - Eine riesige Kinoleinwand, die sich nach der Inszenierung öffnet und schließt, ermöglicht es, die Eröffnung erstmalig wie ein Theaterstück zu erleben. Das britische Kult-Label Agent Provocateur gestaltet die Show auf dem Red Ribbon Catwalk. Als Gäste reisen Sharon Stone sowie die Serien-Schauspielerinnen Kim Cattral ("Sex and the City"), Rose McGowan ("Charmed"), Schauspieler Allan Cumming und Blondie-Sängerin Debbie Harry an. Der Reinerlös des Festes bringt 1,4 Millionen Euro.

16. Mai 2009 - Der Life Ball beginnt mit einem vierteiligen Themenzyklus. Den ersten bildet das Element Wasser und sorgt für opulente Inszenierungen im und am Wasser unter dem Motto "Let Love flow". Im 20. Jubiläums-Jahr 2012 wird der krönende Abschluss des Zyklus gefeiert. Und eine langersehnte Zusage ist da: Bill Clinton kommt zum Life Ball. Aber auch die Schauspielerinnen Eva Longoria und Pamela Anderson, Pop-Sängerin Katy Perry, Unternehmerin Ivana Trump und die Schauspielerin Fran Drescher ("The Nanny") sind dabei. Zum ersten Mal eröffnen wie am Opernball Debütanten den Life Ball. Die Modeschau wird vom New Yorker Design-Duo The Blonds gestaltet. Der Reinerlös bringt 1,46 Millionen Euro.

17. Juli 2010 - Der Life Ball bildet den Auftakt der Welt-Aids-Konferenz, die 2010 in Wien stattfindet. Das Event rund um das Element Erde und dem Motto "Sow the Seeds of Solidarity!" findet daher nicht nur im Rathaus, sondern erstmals auch im Burgtheater und im Parlament statt. Dazu kommen neben Clinton auch US-Schauspielerin Whoopi Goldberg, die norwegische Kronprinzessin Mette-Marit und der Geiger David Garrett. Aus Angst vor Unwettern wird die Eröffnung mit der Schau der Labels Diane von Furstenberg, Calvin Klein und Kenneth Cole um eine Stunde vorverlegt. Doch das nutzt leider nichts. Aufgrund heftiger Sturmböen muss die Eröffnung aus Sicherheitsgründen abgebrochen und der Rathausplatz geräumt werden. Die Organisatoren freuen sich dennoch über 1,5 Millionen Euro Reinerlös.

21. Mai 2011 -Thematisch widmet sich der 19. Life Ball dem dritten Element Luft. Unter dem Motto "Spread the Wings of Tolerance" kommen neben Clinton auch US-Sängerin Janet Jackson sowie Schauspielerin Brooke Shields zum Event. Im Vorfeld der Eröffnung findet für 250 exklusive Gäste von den Organisationen Aids Life sowie UNAIDS die Aids Solidarity Gala in der Wiener Hofburg statt. Neben einem Dinner sollen die Gäste bei einer Auktion Spendengelder für die Aidshilfe lukrieren. Danach erfolgt die Eröffnung mit der Modeschau des Designer-Duos Dsquared2. Den absoluten Höhepunkt der Eröffnungsshow bietet der ehemalige Sänger von "Frankie Goes To Hollywood", Holly Johnson. Mit seiner berührenden Ballade "The Power of Love" aus dem Jahr 1984 singt er sich in die Herzen der Ballbesucher.

19. Mai 2012 - Der Life Ball feiert seinen 20. Geburtstag. Anlässlich des Jubiläums wartet der Ball mit hochkarätig besetzten Side-Events auf: Am Vorabend (18. Mai) findet im Burgtheater ein Gala-Konzert statt, einen Tag später die Aids Solidarity Gala in der Hofburg. Ex-US-Präsident Bill Clinton, Model Milla Jovovich und Schauspieler Antonio Banderas haben ihr Kommen zugesagt. (APA, 14.5.2012)

Share if you care.