17-jähriger vermeintlicher "Team Poison"-Sprecher verhaftet

14. Mai 2012, 11:25
1 Posting

Zu Zielen der Gruppe zählte unter anderem E-Mail-Server von Tony Blair

In Großbritannien haben Scotland Yard Beamten einen 17-Jähriger verhaftet, berichtet ZDNet.de. Er soll an mehreren Angriffen des Kollektivs Team Poison beteiligt gewesen sein. Zu den Zielen zählten der E-Mail-Server des ehemaligen britischen Premierministers Tony Blair sowie andere große internationale Unternehmen und Organisationen.

Verdacht

Bei dem festgenommenen Jugendlichen soll es sich um den Sprecher von Team Poison handeln. Laut Polizei nutzte er den Decknamen "MLT. Ihm wird vorgeworfen gegen den "Computer Misuse Act" verstoßen zu haben. Seine Rechner wurden im Rahmen der Hausdurchsuchung beschlagnahmt. 

1.400 Straftaten

Die Gruppe Team Poison hat sich nach Polizeiangaben bisher zu 1.400 Straftaten bekannt. Von den DoS-Angriffen war etwa die Website von Research in Motion betroffen. Auch für die veröffentlichten Telefonate von Polizisten der Anti-Terror-Hotline im April 2012 war Team Poison verantwortlich. (red, derStandard.at, 14.5.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Tony Blairs E-Mail-Postfach angegriffen.

Share if you care.