Norwegen klatscht Deutschland ins Aus

13. Mai 2012, 23:26
34 Postings

Skandinavier deklassieren Deutschland mit 12:4 und kicken die DEB-Mannschaft aus dem Turnier. Russland ist durch, Finnland bezieht Debakel

Helsinki/Stockholm - Deutschland ist bei der Eishockey-WM am Sonntagabend in Stockholm gegen Norwegen in ein 4:12-Debakel geschlittert und hat damit im letzten Gruppenspiel keine Chance mehr auf das Viertelfinale. Zuvor hatte sich Rekordweltmeister Russland mit einem 2:0 gegen Tschechien vor Schweden den vorzeitigen Sieg in der Gruppe B gesichert.

In Gruppe A in Helsinki bezog Titelverteidiger und Co-Gastgeber Finnland eine 0:5-Pleite gegen die USA. Dadurch folgten die US-Amerikaner Tabellenführer Kanada und Finnland vorzeitig in die erste K.o.-Runde. Die Schweiz musste sich der Slowakei 0:1 geschlagen geben und schied damit aus.

Russland bestätigt Titelambitionen

Rekordweltmeister Russland sicherte sich in Stockholm vor Co-Gastgeber Schweden vorzeitig den Sieg in Gruppe B. Nach dem 2:0 (1:0,0:0,1:0) der "Sbornaja" gegen Tschechien können die russischen Superstars um NHL-Topscorer Jewgeni Malkin, der auch am Sonntag wieder traf, nicht mehr vom ersten Platz verdrängt werden.

Zum Viertelfinale am Mittwoch erwarten die Russen mit Alexander Owetschkin zudem einen weiteren Superstar. Nach dem Play-off-Aus der Washington Capitals in der NHL sollen Owetschkin und dessen Teamkollege Alexander Sjomin nach Stockholm reisen. Das gab der russische Verband vor dem Duell mit Tschechien bekannt.

Zwei Tage nach der 3:5-Niederlage gegen Kanada ist Co-Gastgeber Finnland vom zweiten nordamerikanischen Team deklassiert worden. Der regierende Weltmeister musste sich in Helsinki den USA mit 0:5 (0:1,0:2,0:2) geschlagen geben und fiel in der Tabelle auf Rang drei zurück. Max Pacioretty (17.), Kyle Palmieri (36.), Justin Faulk (38./PP), Chris Butler (43.) und Bobby Ryan (45.) sorgten mit ihren Treffern für das unerwartete Debakel der Finnen.(APA/red, 13.05.2012)

Eishockey-WM-Ergebnisse Sonntag, 13.05.201:

Gruppe A:

  • Finnland - USA 0:5 (0:1,0:2,0:2)
    Tore: Pacioretty (17.), Palmieri (36.), Faulk (38./PP), Butler (43.), Ryan (45.)
  • Schweiz - Slowakei 0:1 (0:1,0:0,0:0)
    Tor: Tatar (19.)

Gruppe B:

  • Russland - Tschechien 2:0 (1:0,0:0,1:0)
    Tore: Pereschogin (1.), Malkin (41./PP)
  • Deutschland - Norwegen 4:12 (0:3,1:6,3:3)
    Tore: Reimer (39.), Krueger (42.), Kink (47.), Fischer (58./PP2) bzw. Thoresen (1., 2./PP, 33.), Roymark (6.), Spets (24.), Kaunismäki (25.), Holos (28./PP), Skröder (34./PP, 41.), Trygg (35./PP, 53.), Hansen (44.)
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Zwölf Mal klingelt es im deutschen Tor.

Share if you care.