Britisches Weltkriegsflugzeug entdeckt

12. Mai 2012, 16:54
10 Postings

Jagdflugzeug musste im Zweiten Weltkrieg notlanden

Kairo - Vor mehr als 70 Jahren musste ein britisches Jagdflugzeug im Zweiten Weltkrieg in Ägypten notlanden und galt seitdem als verschollen - jetzt wurde das Wrack der Maschine fast völlig intakt in der Wüste im Westen des Landes bei Bohrungen entdeckt. Wie die britische Botschaft in Kairo am Samstag mitteilte, musste der damals 24-jährige Pilot Denis Copping mit dem Flugzeug im Juni 1942 in der unwirtlichen Gegend vermutlich notlanden, weil ihm offenbar der Treibstoff ausgegangen war. Nach der Leiche des Piloten, der seither als vermisst gilt, soll jetzt gesucht werden.

Copping landete demnach zwei Stunden vor Anbruch der Dunkelheit in der Wüste, die nächste Siedlung war mehrere hundert Kilometer entfernt. Es wird angenommen, dass sich Copping auf der Suche nach Hilfe verirrt hat und später verdurstet ist. Das Flugzeugwrack habe die Zeit im trockenen Wüstenklima in "erstaunlich gutem Zustand" überstanden, sagte der Militärattache der Botschaft, Paul Collins. Die britischen Behörden hätten nun Kontakt mit der ägyptischen Armee aufgenommen, um die Maschine nach Großbritannien zu transportieren. Das in den USA gebaute Flugzeug vom Typ Kittyhawk P-40 war Teil der britischen Truppen, die unter General Bernard Montgomery gegen das Afrikakorps der deutschen Wehrmacht kämpften. (APA, 12.5.2012)

Share if you care.