20 Jahre "Wolfenstein 3D"

  • Wolfenstein 3D
    foto: archiv

    Wolfenstein 3D

Im Mai 1992 veröffentlichte id Software den Vorreiter des Egoshooter-Genres

Am 5. Mai feiern id Software und Bethesda das 20-jährige Jubiläum von "Wolfenstein 3D". Das Game gilt als Vorreiter des Egoshooter-Genres und war aufgrund des Settings in einer Naziburg inklusive entsprechender Symbole wie dem Hakenkreuz stark umstritten.

Vorbild aus 1981

Wie in anderen Versionen des Titels muss sich der Spieler als Soldate B.J. Blazkowicz aus der Naziburg Wolfenstein befreien. Die Serie feierte im vergangenen Jahr bereits ihren 30. Geburtstag. Der erste Titel, Castle Wolfenstein, stammt aus dem Jahr 1981. Das Spiel war jedoch noch nicht aus First-Person-Perspektive.

Browser-Game

Entwickler id Software hat zum Geburtstag eine Browser-Version des Spiels veröffentlicht. Außerdem wird die iOS-Variante für einen begrenzten Zeitraum kostenlos angeboten. Die iOS-Variante bietet alle sechs Original-Episoden und 60 Levels. In der Browser-Version sind drei Episoden und 30 Levels spielbar.

Kein Zugriff aus .at

Allerdings lässt id Software das Game nicht aus allen Ländern ansurfen bzw. herunterladen. So ist der Zugriff auf die Browser-Version aus Österreich blockiert und auch das Game findet sich nicht im App Store. Auch in Deutschland steht Wolfenstein 3D auf dem Index. In anderen Versionen mussten die Nazi-Symbole entfernt werden, um das Spiel auf dem Markt vertreiben zu können. (red, derStandard.at, 11.5.2012)

Share if you care