32-jähriger Tiroler nach Sechs-Meter-Sturz gestorben

11. Mai 2012, 13:18
posten

Durch Scheunendach gebrochen

Innsbruck - Ein 32-jähriger Tiroler ist einen Tag nach seinem Sechs-Meter-Sturz auf einen Scheunenboden gestorben. Der Mann war nach Angaben der Polizei vom Freitag am Dienstagvormittag in Untermieming (Bezirk Imst) durch das Dach der Scheune gebrochen, als er eine Photovoltaikanlage anbringen wollte.

Der 32-Jährige wurde nach dem Arbeitsunfall per Notarzthubschrauber in die Klinik nach Innsbruck gebracht. Dort ist der Tiroler am Mittwoch gestorben. (APA, 11.5.2012)

Share if you care.