Atrium legt bei Vorsteuergewinn stark zu

11. Mai 2012, 08:50
posten

Wien - Die börsenotierte Immobilienfirma Atrium, ehemals Meinl European Land (MEL), hat im ersten Quartal des heurigen Jahres ihren Vorsteuergewinn um 86,4 Prozent auf 49,2 Mio. Euro gesteigert, teilte das Unternehmen mit. Die Neubewertungen von vermieteten Immobilien machten fast 400 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal aus.

Die Bruttomieteinnahmen erhöhten sich dagegen um 14,9 Prozent auf 48,6 Millionen Euro, bereinigt um Veränderungen der vermieteten Fläche stieg dieser Wert um lediglich 5,1 Prozent.

Das Portfolio des auf Einkaufszentren in Osteuropa spezialisierten Unternehmens umfasst 155 Liegenschaften mit einem Wert von 2,1 Mrd. Euro. Der sogenannte EPRA-Vermietungsgrad betrug hohe 97,5 Prozent. Der EPRA Net Asset Value pro Aktie (innerer Wert) wird mit 6,38 Euro am Ende des Quartals angegeben. Zum Vergleich: An der Börse notierte das Papier am Donnerstagabend bei 3,57 Euro.

Die Atrium-Quartalsdividende beträgt 4,25 Euro-Cent. Als Liquidität per Ende März wurde 232,5 Millionen Euro angegeben, die Fremdmittel betrugen 567,6 Mio. Euro. (APA, 11.5.2012)

Share if you care.