Pilz erwartet Selbstanzeige des Grasser-Vereins

20. Juni 2003, 13:18
3 Postings

Industriellenvereinigung soll Aufklärung verlangen

Wien - Der Grüne Abgeordnete Peter Pilz erwartet im Zusammenhang mit dem "Verein zur Förderung der New Economy" eine Selbstanzeige betreffend Körperschafts-, Einkommens- und Schenkungssteuer von Finanzminister Karl-Heinz Grasser und seinem Kabinettsschef Matthias Winkler. Der Minister solle außerdem eine "amtliche Begründung" dafür vorlegen, warum dem Verein die Gemeinnützigkeit zuerkannt worden ist und ob in diese Zuerkennung er selbst oder sein Kabinettschef involviert waren, so Pilz am Freitag in einer Aussendung.

Schritte erwartet der Abgeordnete auch von der Industriellenvereinigung (IV). Er gehe davon aus, dass die IV bisher der Meinung war, tatsächlich einen "Verein zur Förderung der New Economy" zu unterstützen: "So war wohl auch die IV überrascht, dass sich nun herausstellt, dass die New Economy ausschließlich Karl-Heinz Grasser heißt." Nun sei zu erwarten, dass der IV-Generalsekretär nun für eine vollständige Aufklärung sorge und eine eine detaillierte Abrechnung verlange. "Diese Abrechnung sollte er auch dem Nationalrat zur Verfügung stellen." (APA)

Share if you care.