Am 18-Loch-Platz und in Liebenau

Blog10. Mai 2012, 22:57
19 Postings

Die Giants sind zurück in der UPC Arena und Hohenems kommt ausgeruht zurück aus Valencia, wo das bisher wohl eigenartigste Footballspiel Europas "stattgefunden" hat

Vor einigen Wochen habe ich an der Stelle über Kuriositäten des europäischen Footballs berichtet. Seit vergangenem Wochenende ist dieses Buch um ein Kapitel reicher.

Es war eigentlich ein Spiel um die goldene Ananas. Im EFAF Cup trafen die beiden bereits ausgeschiedenen Teams aus Valencia und Hohenems aufeinander und das war am Ende dann doch wesentlich unterhaltsamer, als man vorerst vermuten konnte.

Die Gäste aus Vorarlberg beschwerten sich nach Ankunft allgemein über den Zustand des Rasens, später noch speziell über „Betonfallen" neben der Sideline. Da der Bedeutung des Spiels angemessen kein EFAF Observer vor Ort war, wurde diese Verantwortung dem Schiedsrichter übergeben, der den Spaniern auftrug, die Löcher bis zum Spieltag doch bitteschön zu füllen und die Gullis mit Schaumstoff abzudecken. Das ist, zumindest sprechen diese Bilder dafür, dann aber doch nicht passiert. Trotzdem wurde das Spiel vom italienischen Head Referee angepfiffen. Die Vorarlberger entschieden sich ihrer Gesundheit zu Liebe dann für eine bisher unbekannte Variante der Durchführung eines Footballspiels. Die Offense kniete ihre vier Versuche ab, übergab den Ball damit an den Gegner. Die Defense stellte sich teilnahmslos auf und ließ die Spanier gewähren. Das kann man hier auf einem Video eines Zuschauers „bewundern". Endstand 104:0 für Valencia. Es war der erste Sieg eines spanischen Teams über eines aus Österreich, was ebenso erwähnenswert ist wie ein Fumble, der den Firebats im „Spiel" unterlief. Sie konnten den Ball aber zumindest selbst sichern. Selbstredend, dass wir (Österreicher), auf Grund der Erfolge eh schon mäßig beliebt in Europa, nun die Schattenparker Nummer 1 sind bei den harten Jungs von den 18-Loch-Plätzen dieses Kontinents.

Es wurde aber auch richtig Football gespielt in Europa am vergangenen Wochenende. Der deutsche Meister aus Schwäbisch Hall schnitt zunächst Parma mit 44:14 in dünne Scheibchen, jener aus der Schweiz (Calanda) gab sich Mühe, Helsinki ohne gröbere Blessuren zu verlassen und erledigte diese Aufgabe mit einem 56:32 Erfolg mit Bravour. Damit stehen auch die Paarungen der Viertelfinalspiele der European Football League fest. Drei Österreicher, zwei Deutsche und jeweils ein Klub aus der Schweiz, Tschechien und Großbritannien sind noch dabei.

Swarco Raiders Tirol vs. Prague Panthers (CZE)
26. Mai 2012 20:00 Uhr, Alpenstadion Wattens

JCL Giants Graz vs. Calanda Broncos (CH)
26. Mai 2012 17:00 Uhr, Stadion Eggenberg Graz

Raiffeisen Vikings vs. Schwäbisch Hall Unicorns (GER)
27. Mai 2012 15:00 Uhr, Generali Arena Wien

Berlin Adler (GER) vs. London Blitz (GB)
27. Mai 2012 14:00 Uhr, F.-L. Jahn Stadion Berlin

Während die Vikings ein Upgrade von der Hohen Warte (morgen Vienna - WAC!) auf die Generali Arena der Wiener Austria durchführen, müssen die Raiders wegen einer Rasensanierung am Tivoli auf den Platz des Fußballdrittligisten Wattens ausweichen. Wobei das Malheur halb so groß ist, spielte man dort schon mal vor vollem Haus und ist der Gegner dieses Mal so bekannt wie bislang hoffnungslos unterlegen. In der Vorwoche besiegten die Raiders, in einem aus der Woche 8 vorverlegten Bundesligaspiel, die Prague Panthers mit 52:14. Es müsste also schon sehr viel passieren, sollten die Tiroler das Halbfinale der EFL heuer versäumen.

Zurück in der UPC Arena

Die Giants spielen ihr EFL-Viertelfinale in Eggenberg, dafür am kommenden Wochenende wieder einmal Bundesliga in der UPC Arena. Zu Gast sind die eben erwähnten Raiders, die am Tivoli überraschend klar mit 33:0 gewannen. Die Giants beschwerten sich danach über Schiedsrichter (ein aus ihrer Sicht nicht anerkannter Touchdown beim Stand von 0:0) und über sich selbst (Offense schwach), erwähnten ihre Defense, die 131 Punkte in den letzten vier Spielen zuließ, mit keiner Silbe. Jedenfalls wollen sich die Grazer natürlich bei den Tirolern revanchieren, nach 26 Spielen in der Bundesliga gegeneinander steht es 13:13. Gewonnen haben beide schon vor dem Spiel, nämlich einen Deal mit Chevrolet. Die US-Automarke ist nicht nur Hauptsponsor der Austrian Bowl, sondern unterstützt sowohl die Giants als auch die Raiders, u.a. mit Fahrzeugen.

Wien, Schauplatz der Hoffenden

In Stadlau können die Kornmesser Rangers nach der Bye Week wiedergenesene Spieler gegen die Danube Dragons einsetzten und somit zumindest auf Scores (plural) hoffen. Allerdings wird US-Quarterback Jonathan Dally bei den Drachen zurück erwartet. Thomas Haider würde in dem Fall wieder auf die Receiver-Position wechseln und die Dragons wären - offensiv und zumindest den Namen nach - ein völlig anderes Kaliber.

Auf der Hohen Warte gastieren die Prague Panthers, die sogar auf zwei bis drei Dinge hoffen dürfen/können/müssen. Die Dragons sollten aus ihrer Sicht ihre Spiele gegen Raiders, Vikings und Giants tunlichst verlieren, sie selbst ihre gegen die Rangers gewinnen. Bestätigt sich die Papierform, dann sind sie durch. Ein Sieg gegen die Vikings am Sonntag? Eher nein. Im Playoff dann sollte dann aber ein mittelgroßes Wunder in Form eines Sieges über die Vikings oder Raiders passieren. Die Dragons können den Tschechen dabei noch einen Strich durch die Rechnung machen, denn die Giants hinterließen zuletzt doch einen auf Dragons-Niveau abstürzen zu drohenden Eindruck, womit die Entscheidung wer ins Halbfinale einziehen wird, wohl erst am letzten Spieltag Ende Juni fallen wird. (Walter Reiterer,

AUSTRIAN FOOTBALL LEAGUE
Gesamtstatistik
Danube Dragons vs. Kornmesser Rangers
Samstag 12. Mai 2012, 16:00 Uhr, Stadion FC Stadlau
JCL Giants Graz vs. Swarco Raiders Tirol
Samstag 12. Mai 2012, 17:30 Uhr, UPC Arena Graz
Raiffeisen Vikings vs. Prague Panthers
Sonntag 13. Mai 2012, 15:00 Uhr, Stadion Hohe Warte

###

Tabelle:

1. Raiffeisen Vikings Vienna 6-0
2. Swarco Raiders Tirol      6-1
3. JCL Giants Graz           4-2
4. Danube Dragons            2-4
5. Prague Panthers           1-6
6. Kornmesser Rangers        0-6

###
Ergebnis AFL Woche 8 (vorverlegtes Spiel):
Swarco Raiders Tirol vs. Prague Panthers 52:14

  • Die Giants vor der UPC Arena mit ihrem neuen Chevy.
    foto: jcl giants graz

    Die Giants vor der UPC Arena mit ihrem neuen Chevy.

Share if you care.