Apichatpong Weerasethakul wird Jurypräsident

10. Mai 2012, 19:25
posten

Thailändische Regisseur als "Offenbarung" gewürdigt

Locarno   - Der thailändische Regisseur, Drehbuchautor, Produzent und Videokünstler Apichatpong Weerasethakul übernimmt den Juryvorsitz für den Internationalen Wettbewerb des 65. Filmfestival Locarno (1. bis 11. August), teilte das Festivalbüro am Donnerstag mit.

"Mit nur wenigen großartigen Filmen wurde Apichatpong Weerasethakul in den letzten 20 Jahren zu einer der bedeutendsten Offenbarungen des weltweiten Filmschaffens", begründete der künstlerische Leiter Olivier Père die Wahl: "Der thailändische Filmemacher verbindet in seinen poetischen, traumgleichen Werken die überlieferten Legenden seines Landes und eine sinnliche Wahrnehmung der Welt und der Natur mit neuen erzählerischen Formen und Filmsprachen der zeitgenössischen Kunst".

Der 1970 geborene Apichatpong Weerasethakul studierte zunächst Architektur und absolvierte anschließend eine Masterausbildung in Filmkunst am School of the Art Institute in Chicago. Seit 1998 gestaltet er auch Ausstellungen und Installationen in zahlreichen Ländern. Dieses Jahr wird er mit einer großen Installation an der Documenta Kassel vertreten sein.  Für "Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben" erhielt er 2010 die Goldene Palme des Filmfestivals Cannes. Auch seine Spielfilme "Blissfully Yours" (2002) und "Tropical Malady" (2004) wurden in Cannes ausgezeichnet. Insgesamt gewannen seine sechs Langspielfilme 14 Preise auf großen internationalen Festivals.  (APA, 10.5.2012)

Share if you care.