Updates für Mac OS X und Safari schließen Sicherheitslücken

10. Mai 2012, 14:20
3 Postings

Apple behebt Fehler des letzten Updates, durch den Passwörter im Klartext gespeichert wurden

Seit dem letzten Update von Mac OS X Lion wurden die Passwörter im Klartext abgespeichert. Mit der neuen Version 10.7.4 wird diese Sicherheitslücke geschlossen. Log-Dateien mit den gespeicherten Passwörtern löscht das Update nicht, aber Apple hat eine Anleitung herausgegeben, wie man diese finden kann.

Update für Lion und Snow Leopard

Auch zahlreiche andere kritische Schwachstellen des Betriebssystems wurden behoben. Das Sicherheits-Update 2012-002 schließt ebenfalls einige Lücken bei Snow Leopard und auch die Server-Versionen wurden gepatcht.

Sicherheitslücken in Safari gestopft

Der Browser Safari erhielt sowohl für die Mac-Version als auch für die Windows-Version ein Sicherheitsupdate. Insgesamt wurden drei Lücken geschlossen. Außerdem verweigert der Browser nun die Zusammenarbeit mit Adobe Flash Playern, die eine ältere Versionsnummer als 10.1.102.64 haben. (red, derStandard.at, 10.05.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.