Scharner sucht Verein im englischen Oberhaus

10. Mai 2012, 10:55
45 Postings

Abschied von West Bromwich gegen Arsenal - WM-Qualifikation hat in kommenden zwei Jahren Priorität

West Bromwich - Ausgerechnet mit einem Heimspiel gegen den FC Arsenal beendet Paul Scharner am Sonntag seine zweijährige Ära bei West Bromwich Albion. Der Vertrag des 32-jährigen ÖFB-Teamspielers, der seit Sommer 2010 bei den "Baggies" wirkt, läuft aus. Scharner brachte es in dieser Saison nicht auf genügend Spielminuten in der Liga, um seinen auslaufenden Kontrakt automatisch zu verlängern.

Zahlreiche Kurzeinsätze in den letzten Wochen zeugen zumindest davon, dass der Club ein mäßiges Interesse am Verbleib Scharners hatte. Der Niederösterreicher hätte laut Vertrag 25 Partien in der Premier League mit mindestens 20 Einsatzminuten benötigt. Scharner schaffte die Vorgabe aber nur in 20 Matches. "Ich hatte schon den Eindruck, dass es der Club so wollte", sagte er.

Wohin der weitere Weg führen wird, ist noch ungewiss. "Bei der Suche nach einem neuen Verein hat die Premier League Priorität", sagt Scharner. "Ich habe noch einige Saisonen in mir, in denen etwas weitergehen wird." Falls vom Trainer gewünscht, werde der 38-fache Internationale auch wieder einen Innenverteidiger abgeben. "Und das Geld ist nicht die entscheidende Frage."

Viel wichtiger ist für den 38-fachen ÖFB-Internationalen das Abschneiden in der WM-Qualifikation. "Für mich hat in den nächsten zwei Jahren Priorität, dass wir in Brasilien dabei sind."

Im Herbst 2003, damals noch im Dress der Wiener Austria, verweigerte Scharner beim Stand von 0:1 gegen den GAK die Einwechslung als rechter Mittelfeldspieler. Scharner hätte lieber zentral gespielt. Coach war damals übrigens der heutige DFB-Bundestrainer Joachim Löw, und Scharners Zeit bei der Austria war nach dem Eklat abgelaufen.

Über Umwege (Austria Salzburg, Brann Bergen) schaffte Scharner dann im Dezember 2005 den Weg in die Premier League zu Wigan Athletic. Gegen Arsenal, dem Gegner am Sonntag, gelang ihm am 10. Jänner 2006 in seinem ersten Pflichtspiel auf der Insel das Tor zum 1:0 im Liga-Cup. Einen ähnlichen Spielverlauf wurde sich Scharner auch diesmal wünschen, auch wenn er wohl nicht in der Startelf aufscheinen wird. "Denn es ist ein Wermutstropfen, dass ich für West Bromwich noch kein Tor in einem Heimspiel erzielt habe."

Insgesamt hat Scharner - die Auftritte für Wigan mitgerechnet - 21 Treffer in 206 Spielen in der englischen Eliteliga erzielt. Für West Bromwich Albion steht er bei 61 Einsätzen. Den aktuellen Tabellenzehnten aus den West Midlands nahe Birmingham verlässt er nicht im Groll. "Ich hatte eine schöne Zeit bei einem professionellen Club und habe meine Mission erfüllt. Ich bin geholt worden, damit West Brom in der Premier League bleibt. Und das ist gelungen." Zu den schönsten Momenten zählt Scharner sein Siegestor gegen Aston Villa am 22. Oktober 2011, der den ersten Auswärtssieg gegen Villa seit 1979 bedeutete. (krud, APA, DER STANDARD, 11.5.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Paul Scharner will England erhalten bleiben.

Share if you care.