"Spaß mit den Zehen haben"

10. Mai 2012, 17:10
26 Postings

900 Farben, jedes Jahr Trends und Lack für Männer: Essie Weingarten erzählt über die Dynamik einer Branche

STANDARD: Seit 30 Jahren machen Sie Nagellack, Ihre Marke Essie haben Sie 2010 an L'Oréal verkauft. Gibt es ein jährliches Rennen um die Farbe der Saison ?

Essie Weingarten: Nagellack ist ein Mode-Accessoire. Ich komme aus der Fashion-Welt und habe einen sehr sicheren Griff, was Farbmischungen betrifft. Darauf kommt es an, und schmeichelhaft ist, wenn man von den Konkurrenten dann imitiert wird. Das ist mit den Schlammtönen vor zwei Jahren passiert. Als ich mit der Farbe Chinchilla und Merino auftauchte, glaubte niemand, dass das funktioniert. Dann trug ihn Lady Gaga, und alle haben meinen Farbton nachgemacht.

STANDARD: Diese Saison machen Blau und Orange das Rennen, oder?

Weingarten: Blau gibt es bei Essie schon seit den 80er-Jahren, es kommt immer wieder, ähnlich, aber nie im genau selben Farbton. Es vermittelt Urlaubsstimmung, das ist schön vor allem nach dem Winter. Neu finde ich, dass auch Männer beginnen, Nagellack zu tragen, wenn sie Sandalen tragen. Es sind aber keine Metrosexuellen, die Nagellack wie meinen "Midnight Cami" tragen, sondern richtige Machos.

STANDARD: Kaum zu glauben ...

Weingarten: Wien ist vielleicht noch ein bisschen zu konservativ, aber es wird kommen.

STANDARD: Wie viele Farben hat Essie im Sortiment?

Weingarten: Knapp 900, manche davon wie etwa der Rot-Ton Bordeaux sind seit 30 Jahren unverändert, andere kommen neu dazu. Viele Orangetöne sind dazugekommen.

STANDARD: Kann man Finger- und Zehennägel in verschiedenen Farben tragen?

Weingarten: Alles war schon einmal da. Aktuell geht die Tendenz zu "matchy-matchy", also Ton in Ton: Auch der Lippenstift sollte zum Lack auf Nägeln und Füßen passen. Aber natürlich dürfen Frauen wenn sie wollen, auch weiter bunten Spaß mit ihren Zehen haben. Oft sind die Zehen eine Art Experimentierfeld für mutige Farben. Meistens weiß jede Frau, ob die Farbe zu ihrer Persönlichkeit passt. Es ist dann der Fall, wenn sie sich wohlfühlt. Farbwahl ist eine zutiefst emotionale Entscheidung.

STANDARD: Gibt es Farben, die sie nicht mögen?

Weingarten: Gelb als Nagellack. Viermal habe ich es probiert, und nie ist mir ein guter Ton gelungen. Davon lasse ich lieber die Finger. Nagellack ist immer auch ein Statement. Er muss zum Outfit passen, dann hebt er sogar Stimmung. (Karin Pollack, Rondo, DER STANDARD, 11.5.2012)

  • Essie Weingarten
    foto: der standard

    Essie Weingarten

Share if you care.