Lenker auf A21 aus Kastenwagen geschleudert und getötet

9. Mai 2012, 16:45
posten

Unfall im Frühverkehr - Ursache unbekannt - Feuerwehr: Offensichtlich nicht angegurtet

St. Pölten (APA) - Bei einem Verkehrsunfall auf der Wiener Außenringautobahn (A21) im Gemeindegebiet von Altlengbach (Bezirk St. Pölten) ist Mittwoch in der Früh nach Angaben der Sicherheitsdirektion ein 24 Jahre alter Kfz-Lenker ums Leben gekommen. Der Mann aus dem Bezirk Wiener Neustadt wurde aus einem Kastenwagen geschleudert. Er war offensichtlich nicht angegurtet, so die FF Neulengbach. Auch das Team des Notarzthubschraubers "Christophorus 3" konnte nicht mehr helfen.

Der junge Mann war laut Polizei kurz vor 7.00 Uhr in Richtung A1 unterwegs, als er aus ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn abkam und gegen eine Betonleitwand prallte. Der Kastenwagen schlitterte danach quer über den Pannen- sowie den ersten und zweiten Fahrstreifen, ehe er mit der Mittelbetonleitwand kollidierte. Dabei wurde das Kfz nach links ausgehoben und der Lenker durch das Beifahrerfenster hinausgeschleudert. Das Fahrzeug blieb letztlich auf der rechten Seite liegen. Der 24-Jährige erlag seinen Verletzungen noch an der Unfallstelle.

Die A21 musste in Richtung A1 für mehr als eine halbe Stunde komplett gesperrt werden. Durch das starke Verkehrsaufkommen kam es zu einem Rückstau von acht Kilometern, so die Sicherheitsdirektion. (APA, 9.5.2012)

Share if you care.