Ältester deutscher Autorinnen-Preis für Antje Ravic Strubel

20. Juni 2003, 11:36
posten

Roswitha-Preis für eine "beeindruckende Kartografie deutschen Bewusstseins"

Bad Gandersheim - Die Schriftstellerin Antje Ravic Strubel ist am Donnerstagabend in Bad Gandersheim mit dem Roswitha-Literaturpreis 2003 ausgezeichnet worden. Im Anschluss wurden die 45. Gandersheimer Domfestspiele mit der Premiere des Musicals "The Beautiful Game" von Andrew Lloyd Webber eröffnet.

Die 1974 in Potsdam geborene Autorin zeichne in ihren Büchern eine "beeindruckende Kartografie deutschen Bewusstseins", heißt es in der Begründung der Jury. Dabei entwickle Ravic Strubel "raffinierte Erzählkonstruktionen, die weit in die Vergangenheit ausgreifen und jeweils in der Gegenwart enden". Die Berlinerin schrieb unter anderem das Buch "Offene Blende", das eine deutsch-deutsche Liebe behandelt, oder "Unter Schnee", in dem es um die Annäherung zweier in den Bergen eingeschneiter Frauen geht.

Der mit 5.500 Euro dotierte Roswitha-Preis ist der älteste deutsche Literaturpreis, der nur an Autorinnen vergeben wird. Die alljährlich verliehene Auszeichnung erinnert an die Äbtissin und erste deutsche Dichterin Roswitha von Gandersheim. Diese hatte im 10. Jahrhundert im Stift Gandersheim Legenden, Dramen und historische Gedichte geschrieben.(APA/dpa)

Share if you care.