Neue Runde im großen Fressen

20. Juni 2003, 19:10
posten

Wieder ein Mitspieler weniger unter den größten Werbeholdings der Welt: Der britische Werberiese WPP steht knapp vor der Übernahme von Cordiant - Mit Grafik

Wieder ein Mitspieler weniger unter den größten Werbeholdings der Welt: Der britische Werberiese WPP steht knapp vor der Übernahme von Cordiant. Bereits von Cordiant verabschiedet hat sich die Tochter Scholz & Friends, WPP dürfte also trotz Zukaufs auf Platz drei der Welt bleiben. (etat.at berichtete, siehe dazu: Scholz & Friends kauft sich zurück). Interesse an Cordiant zeigte auch Publicis.

Cordiant, die Muttergesellschaft von Bates Worldwide, soll per Aktientausch übernommen werden. Die Cordiant-Tochter Bates U.S soll mit der WPP-Agentur J. Walter Thompson verbunden werden, in Europa und Asien soll Bates in Red Cell und Young & Rubicam aufgehen.

Zur WPP gehören Werbeagenturen wie J. Walter Thompson, Ogilvy & Mather, Red Cell und Young & Rubicam sowie die Mediaagenturen Mindshare und Mediaedge:cia und die PR-Dienstleister Burson-Marsteller, Chime Communications und Hill and Knowlton. (fid/red/DER STANDARD; Printausgabe, 21./22.6.)

Link

WPP
  • Artikelbild
Share if you care.