Erstes britisches "Designer-Baby"

20. Juni 2003, 11:18
posten

Säugling soll älterem Bruder als Knochenmarksspender dienen

London - In Großbritannien ist laut einem Zeitungsbericht ein erstes "Designer-Baby" zur Welt gekommen. Der kleine Jamie Whitaker wurde vor wenigen Tagen per Kaiserschnitt entbunden, berichtete "The Daily Mail" am Donnerstag. Er soll seinem vier Jahre älteren Bruder Charlie, der an einer seltenen Form von Blutarmut leidet, als Knochenmarkspender dienen. Die britischen Behörden hatten den Eltern die Auswahl eines im Reagenzglas gezeugten Embryos nach genetischen Gesichtspunkten verboten. Das Paar reiste daraufhin in die USA und ließ sein Kind in Chicago im Reagenzglas zeugen. Charlie leidet an chronischer Blutarmut. Eine Knochenmarkspende aus der Nabelschnur eines Säuglings, die zu hundert Prozent mit seinem Immunsystem übereinstimmt, könnte ihn wahrscheinlich heilen. (APA, DER STANDARD, Print-Ausgabe vom 20.6.2003)
Share if you care.