Jung von Matt holt Platin mit Austrian Airlines-Sujet "Hindien"

9. Mai 2012, 12:27
8 Postings

Außenwerber Gewista vergab seine Preise für werbewirksamste und kreativste Sujets

Am 8. Mai wurden die Sieger des Großen Österreichischen Plakatpreis 2011 gekürt. Platin geht an ein Austrian Airlines-Sujet: die Langstreckenkampagne "Hindien" am Rolling Board überzeugte die Fachjury mit Kreativität und Werbewirksamkeit, die verantwortlichen Agenturen sind Jung von Matt/Donau und Panmedia Western. Gold wurde für das Plakat-Sujet "Ausgesprochen gut. Ausgetrunken besser" von Ottakringer Getränke (DDB Tribal Group/Media 1) vergeben. Silber ging an das Sujet BI Sexy am Rolling Board von Bipa Parfümerien (Demner, Merlicek & Bergmann/Media 1), Bronze an die Brau Union Österreich (Draftfcb Partners/MediaCom Austria) für das Plakat "Der Zipfer Limetten Radler".

Werbewirksamste Sujets

Als werbewirksamstes Plakat konnte das Sujet des Österreichischen Markenartikelverbands "Achten Sie auf die Marke: Almdudler" (Demner, Merlicek & Bergmann) überzeugen. Über die Auszeichnung als werbewirksamstes City Light durfte sich A1 Telekom Austria (Nitsche/OmniMedia) freuen. Am Rolling Board gewann das Sujet "Gen Sünden" von Auftraggeber ING DiBa Direktbank Austria (Lowe GGK/Carat Austria).

Kreativste Sujets

Bei den kreativsten Sujets wurde das Plakat "Ausgesprochen gut. Ausgetrunken besser" von Ottakringer Getränke (DDB Tribal Group/Media 1) prämiert. Am City Light war das Technische Museum Wien mit dem Sujet „In Arbeit" siegreich (Wien Nord, MediaCom Austria). Als kreativstes Rolling Board des Jahres 2011 wurde die Langstreckenkampagne "Hindien" von Austrian Airlines AG (Jung von Matt/Donau/ Panmedia Western GmbH) ausgezeichnet.

Sonderpreise

Sonderpreise gab es in den Award-Kategorien Innovative & Ambient Media für A1 Telekom Austria (Station Branding Stephansplatz von Nitsche/OmniMedia) und Transport Media für Red Bull Österreich ("Red Bull Flying Bach 2011"/I am Bernhard /Initiative Media). Den Kulturpreis holte sich das Tanzquartier Wien ("Tanz Performance Kunst Theorie"/Atelier Liska-Wesle). (red, derStandard.at, 9.5.2012)

  • Der Große Plakatpreis in Platin geht an das AUA-Sujet "Hindien" von Jung von Matt/Donau.
    foto: gewista/aua/jvm

    Der Große Plakatpreis in Platin geht an das AUA-Sujet "Hindien" von Jung von Matt/Donau.

Share if you care.