Hans Rauscher analysiert den Grasser-Auftritt

Hans Rauscher analysiert den zweiten Auftritt von Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser vor dem Untersuchungsausschuss. Rauschers Fazit: Es ist im Moment vollkommen offen, ob es zu einem Verfahren gegen Grasser kommt. "Es ist so schade um Karl-Heinz Grasser", findet Rauscher lobende Worte für die Performance des Ex-Finanzministers, weil ein guter Politiker aus ihm hätte werden können, dem die aktuelle Politspitze nicht das Wasser reichen könne. (derStandard.at, 9.5.2012)

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.