TU Wien: Die Rebellion aus der Petrischale

Ansichtssache |

Die TU Wien hat Schulden in Höhe von etwa 20 Millionen Euro angehäuft und sich einen harten Sparkurs verordnet. Für das kommende Wintersemester wurde ein Aufnahmestopp für die Lehramtsstudien Mathematik, Chemie, Physik und Informatik beschlossen. Jetzt protestieren Studenten und Professoren im Rahmen einer "Street Lecture" gegen die "chronische Unterfinanzierung" ihrer Universität.

Bild 1 von 12
foto: derstandard.at/hays

Professor Peter Weinberger (re.) von der Fakultät für Technische Chemie und seine Studenten demonstrieren im Labormantel mit Pipette und Reagenzglas gegen die "chronische Unterfinanzierung" der Technischen Universität in Wien.

weiter ›
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.