Pacers buchen Viertel­finale

9. Mai 2012, 10:42
21 Postings

Denver, Chicago und Atlanta verhindern vorzeitiges Aus

Wien - Die Indiana Pacers haben erstmals seit 2005 das Halbfinale der Eastern Conference, das gleichbedeutend mit dem NBA-Viertelfinale ist, erreicht. Die Pacers gewannen ihr Heimspiel in Indianapolis gegen die Orlando Magic mit 105:87 und damit die Serie mit 4:1. Bester Werfer der Pacers war Dann Granger mit 25 Punkten. Im Kampf um den Einzug ins Endspiel im Osten trifft das Team aus Indianapolis nun auf die Miami Heat oder die New York Knicks. Miami führt in der "Play-off"-Serie vor Spiel fünf am Mittwoch mit 3:1.

Das Play-off-Aus verhindern konnten dagegen am Dienstag die Denver Nuggets, die Atlanta Hawks und die Chicago Bulls. Die Nuggets bezwangen die Los Angeles Lakers trotz 43 Punkten von Lakers-Superstar Kobe Byrant mit 102:99. Die Partie war spannend bis zum Schluss. Denver führte achteinhalb Minuten vor dem Ende mit 84:69, dann drehte Bryant auf, versenkte einen Dreier nach dem anderen und führte die Lakers ins Spiel zurück. In der Schlussminute vergaben die Lakers aber vier Wurfchancen zum Ausgleich, Bryant verfehlte selber das Ziel zweimal.

Die Hawks gewannen gegen die Bosten Celtics mit 87:86 und verkürzten ebenfalls auf 2:3. Die Bulls setzten sich gegen die Philadelpia 76ers mit 77:69 durch. Auch sie dürfen weiter hoffen. (APA/Si, 9.5.2012)

NBA-Ergebnisse vom Dienstag - Play-off-Achtelfinale/Conference-Viertelfinale ("best of seven"):

Eastern Conference:

Chicago Bulls - Philadelphia 76ers 77:69. Stand in der Serie: 2:3

Indiana Pacers - Orlando Magic 105:87. Endstand in der Serie: 4:1

Atlanta Hawks - Boston Celtics 87:86. Stand in der Serie: 2:3

Western Conference:

Los Angeles Lakers - Denver Nuggets 99:102. Stand in der Serie: 3:2

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kaum zu stoppen: Danny Granger (li).

Share if you care.