Schaden durch Cybercrime in Europa bei 750 Milliarden Euro

9. Mai 2012, 05:46
89 Postings

Interpol: Cyberbetrug fest in der Hand internationaler Gruppen

Tel Aviv - In Europa entsteht laut Interpol durch Internet-Kriminalität inzwischen ein Schaden von 750 Milliarden Euro pro Jahr. Wie der Chef der internationalen Polizeiorganisation, Khoo Boon Hui, am Dienstag auf einer Konferenz in Tel Aviv sagte, wird der Cyberbetrug inzwischen wie der Drogenhandel im großen Stil von internationalen Gruppen organisiert.

"80 Prozent der im Internet begangenen Kriminalität sind auf grenzüberschreitend tätige organisierte Banden zurückzuführen", sagte er. Für das organisierte Verbrechen sei der Internet-Betrug heute lukrativer als andere, riskantere Formen der Kriminalität, so der Interpol-Chef.

13-mal so viel wie herkömmliche Diebe

Er verwies als Beispiel darauf, dass etwa amerikanische Banken im vergangenen Jahr 900 Millionen Dollar (691 Mio. Euro) durch herkömmliche Diebe verloren hätten, aber rund zwölf Milliarden Dollar durch Cyberkriminelle. (APA, 9.5.2012)

Share if you care.