Ohne Jantscher Richtung Titel

8. Mai 2012, 15:18

Diagnose Bändereinriss in der Schulter - Meistertitel bereits am Donnerstag möglich - Walke: "Sind gierig nach Titeln"

Salzburg - Red Bull Salzburg kann bereits am Donnerstagabend als österreichischer Fußball-Meister feststehen. Eine Feier haben die Salzburger allerdings noch nicht geplant. Sollten die Bullen ihr Heimspiel gegen Schlusslicht Kapfenberg (18.30 Uhr) gewinnen und Verfolger Rapid zwei Stunden später in Mattersburg Punkte lassen, wäre ihnen der Titel bereits zwei Runden vor Schluss nicht mehr zu nehmen. Dazu haben sie die Chance, erstmals auch den Cup zu holen.

Salzburg muss im Saisonfinish allerdings ohne zwei wichtige Offensivspieler auskommen. Der Spanier Jonathan Soriano fällt mit einem Muskelfaserriss zweiten Grades in der Wade noch zumindest eine Woche aus, bestätigte Trainer Ricardo Moniz am Dienstag in einer Pressekonferenz. Dazu geht der Club davon aus, dass ÖFB-Teamspieler Jakob Jantscher in dieser Saison nicht mehr zurückkehrt.

"Doch ein bisschen mehr, als wir dachten"

Jantscher, mit 14 Toren Führender der Schützenliste, zog sich bei seinem Sturz am Sonntag beim 1:0-Sieg im Schlager bei Rapid einen Bändereinriss in der Schulter zu. "Ich werde vermutlich in dieser Saison nicht mehr zum Spielen kommen", erklärte der 23-Jährige am Montagabend im Red-Bull-Sender ServusTV. "Es ist doch ein bisschen mehr, als wir dachten." Der Offensivspieler hatte sich zuletzt in Topform präsentiert, ist nun aber auch für die Länderspiele gegen die Ukraine (1. Juni) und Rumänien (5. Juni) fraglich.

Ohne den langzeitverletzten Alan und Soriano, der im Cupfinale am 20. Mai gegen Ried sein Comeback geben könnte, steht Moniz mit Stefan Maierhofer vorerst nur noch ein gelernter Mittelstürmer zur Verfügung. Der Matchwinner des Rapid-Spiels kam nach seinem ungeahndeten Ellbogencheck gegen Rapid-Verteidiger Harald Pichler zumindest ohne nachträgliche Sperre davon.

Die aufgeladene Stimmung in Hütteldorf wollte Moniz nicht überbewerten. Es sei wichtig, einige "positive Arschlöcher" in der Mannschaft zu haben, erklärte der Salzburg-Coach. Damit war neben Maierhofer und Spielmacher Leonardo auch Torhüter Alexander Walke gemeint. "Wir sind gierig nach Titeln", gestand der Deutsche, der in den vergangenen vier Pflichtspielen kein Tor erhalten hat.

"Wir haben den Vorsprung"

Die jüngsten elf Pflichtspiele hat Salzburg nicht verloren, nach drei Ligasiegen in Serie führt man sechs Zähler und fünf Tore vor Rapid. "Wir haben den Vorsprung", sagte Walke. "Aber jetzt geht es darum, das bis Saisonende durchzuziehen und alles zu holen, was zu holen ist." Damit sind auch der erste Cupsieg und damit das erste Double der Clubgeschichte gemeint. "Wir haben die Möglichkeit, Historisches zu schaffen", betonte Moniz.

Davor soll aber der siebente Meistertitel, der vierte in der Red-Bull-Ära (seit 2005), unter Dach und Fach gebracht werden. Sollte es bereits am Donnerstag soweit sein, wird spontan im Stadion gefeiert. Im Fan-Park gibt es ein Public Viewing des Rapid-Spiels in Mattersburg, auch die Spieler werden im Stadionbereich bleiben. Der Meisterteller ist allerdings noch nicht vor Ort. Die Trophäe wird frühestens beim letzten Saisonheimspiel am Donnerstag in einer Woche gegen die Admira übergeben. (APA, 8. Mai 2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 132
1 2 3 4

Genau solche "Fans" wie Sie sind das grösste Problem der Bundesliga! Sie brauchen Ihre versteckten Aggressionen nicht am Fußballplatz auslassen! Fußball sollte ein Ponyhof sein. Fußball ist einfach nur Unterhaltung! Ich weiß, Rapid Fans tun sich damit schwer aber denken Sie mal darüber nach. Ich will nicht dass Kinder permanent Sprechchöre mit Schimpfworten hören! Dafür ist Fußball auch einfach nicht da! Nochmal, Fans wie Sie sind das Problem des österreichischen Fußballs...

Geb ihnen recht. Nur is halt nicht nur bei rapid so....

"Rapid Fans tun sich damit schwer..."

Sie glauben aber nicht im Ernst, dass das ein reines Rapidfan Problem ist? Offensichtlich waren sie noch nie in einem Fußballstadion, sondern wollen hier lediglich blöd gegen Rapid Stimmung machen!

So einfach ist es nicht. Natuerlich ist es nicht nur Rapid, aber von meiner fruehesten Jugend an waren Rapid Spiele Problemspiele. Das erste Mal dass ich als kleiner Bub attackiert worden bin war waehrend einem Rapidspiel. Und das 2 Mal auch. Das war und ist der Polizei bekannt. Das ist der Liga bekannt. Also muss sich Rapid schon ein bisserl bei der eigenen Nase nehmen, statt so zu tun als waere das alles eine reine Uebertreibung. Denn dieses "alles nicht wahr" ist ja auch mitschuld daran, dass sich die Situation nicht bessert.

Tja was soll man sagen - jetzt wo sie wieder einmal einen

Meistertitel mit viel Geld gekauft haben sind alle bei RB goschert und laufen mit breiter Brust durchs Forum. Das macht euch nicht sympathischer, das macht euch nicht besser, das macht euch nicht beliebter. Ihr werdet trotzdem keine Fans haben, ihr werdet auch in Zukunft als das gesehen werdet was ihr seid: Ein Marketinginstrument mit einer handvoll Konsumenten als Zuseher.

Dafür sind jetzt die, die sonst immer so goschert sind, relativ schmästad. Alleine schon deswegen freue ich mich über den Erfolg der Bullen. Und natürlich weil sie damit Ried den EL-Startplatz sichern.

mit dem wort „sympathie“

sollten gerade rapid-fans sehr vorsichtig umgehen. wer beim hinaustransportieren des verletzten jakob jantscher „auf wiedersehen“ skandiert und wer die mutter eines ehem. fan-lieblings in hütteldorf als „hure“ tituliert, der sollte lieber schweigen, wenn es um edle charakter-haltungen wie sympathie geht.

also "auf wiedersehen"

mag ja sarkastisch gemeint gewesen sein, aber als böses schimpfwort werden sie mir das jetzt nicht einreden können.
"hure" ist heute ein gängies wort in jeder 2. volkschule. leider.

Einen verletzten Spieler zu verhaemen ist schlimm und alles was dazu verwendet wird, wird sehr wohl zum Schimpfwort.

a) sympathie ist keine charakter-haltung!
b) was ist eine charakter-haltung?
c) rapid hat nicht den anspruch für dosen sympathisch zu sein! fussballstadion ist kein ponyhof - und das ist gut so!!!

Manche Stadien wären aber besser Ponyhöfe.

manche leute sollten einfach die finger von fussball lassen...ganz einfach - wenn ihr klinisch sauberen emotionslosen blümchensprachensport haben wollt, gehts polospielen, felsenhupfen, fallschirmspringen oder was weiss ich was der konzern sonst noch macht...

es muss ja nicht unbedingt so "rudimentär" wie im hanappi ab gehn, oder?

aber ich verstehe euch schon, man muss ja ab und zu mal auf den putz hauen, abseits der familie, dem beruf, dem fussball und dem supporten der eigenen mannschaft...

es lebe der positive support!

Nonono!
Was hast du denn? Ich hab lediglich gesagt "Manche Stadien wären aber besser Ponyhöfe". Für alles was du da rein interpretierst übernehme ich keine Verantwortung.

hupf in Gatsch!
wenn dir Fussball zu sauber ist!

du, ganz ehrlich - mein job ist schon seriös genug, da taugt's mir wenn's im stadion mal ganz rudimentär abgeht - wenn du das nicht verstehst ist das ok, für mich ist's aber so... und wenn ich in den gatsch hupf dann schlag ich auch a welle, pass auf dass du dich nicht dreckig machst...

völlig einverstanden!

So lange wir Rapid schlagen und vom Meistertitel abhalten, kein Problem.

besten dank für ihr lob

Sympathie zu generieren, vor allem unter rapidfans, ist natürlich unser vorrangigstes ziel.
um dem sinnentleertem leben der rapidfans wieder inhalt zu verleihen, haben wir hier in fuschl auch ein besonderes marketingkonzept zur feier des meistertitels erdacht.
wir bieten jedem rapidfan im nächsten jahr einen gratis ams-kurs mit titel "Ausstieg aus der sekte-zurück in der realität" an.
wir sind überzeugt das dieses angebot auf fruchtbaren boden fallen wird und einen ausstieg aus der religionsgemeinschaft sowie ein sinnvolles leben danach für euch ermöglicht.
ohne wien-konsumenten, die unsere spiele regelmäßig konsumieren, und unsere botschaft landesweit via blog verbreiten, wäre dieses angebot nie möglich. DANKE DAFÜR und am ball bleiben...

es wäre besser, wen etliche von euch einen ams und benimmdchikurs belegen würden,von anstand und charakter sind etliche weit entfernt....

Du kannst sicher Adressen nennen, wo man solche Kurse belegen kann, und Kursunterlagen zur Verfügung stellen - hast das ja bestimmt schon öfter gemacht... a wenns nix gnutzt hat :-)

Tja, was soll man sagen:

Mimimimimimimimimimimimimimimimimimimimimimimimimimimimimimimim...

In manchen Phasen des Sonntags Spieles hat man die Salzburg Fans richtig Stimmung machen gehört während die Rapidler stumm waren. Und das im Hannappi! Darf sowas überhaupt sein?

Das darf nicht sein und das war auch nicht so.

Posting 1 bis 25 von 132
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.