Volksschauspieler Walter Roderer 91-jährig verstorben

8. Mai 2012, 11:50

Der ursprünglich "ernste" Schauspieler machte sich 1957 mit dem Schwank "Der Mustergatte" selbstständig

Illnau-Effretikon ZH - Der Schweizer Volksschauspieler Walter Roderer ist in der Nacht auf Dienstag im Alter von 91 Jahren an seinem Wohnort in Illnau-Effretikon ZH gestorben. Der ursprünglich "ernste" Schauspieler machte sich 1957 mit dem Schwank "Der Mustergatte" selbstständig und gilt als Rekordhalter unter den Schweizer Theatermachern.

Walter Roderer tourte fast vier Jahrzehnte mit Boulevard-Stücken, Schwänken und Kabarett-Programmen durch meist ausverkaufte Theater- und Gasthaussäle. 1.288 Mal spielte Roderer den "Mustergatten", "Der verkaufte Großvater" brachte es auf 749 Aufführungen. Der auch in Deutschland viel beachtete Film "Buchhalter Nötzli" war zweiterfolgreichster Schweizer Film nach "Die Schweizermacher", bis ihn 2003 Komödie "Achtung, fertig, Charlie!" verdrängte.

Walter Roderer kam am 3. Juli 1920 in St. Gallen zur Welt. Der Sohn eines Textilkaufmanns nahm bereits als Gymnasiast Schauspielunterricht, danach verdingte sich Roderer neben dem Germanistikstudium als Gratis-Assistent am Zürcher Schauspielhaus. Später war er Mitglied des Cabaret Fédéral und spielte Nebenrollen in ernsten Stücken in Chur und Zürich. Bekannt machte ihn aber erst der Part des Herrn Muggli im Film "Oberstadtgass". Zum 80. Geburtstag taufte seine Wohngemeinde Illnau im Kanton Zürich einen Weg auf seinen Namen und 2007, mit fast 87 Jahren, konnte Roderer den Ehren-Prix-Walo für sein Lebenswerk entgegennehmen. (APA, 8.5.2012)

Bei Todesfällen ist das Forum geschlossen.

Share if you care.