Schnellere Abfertigung: U6-Stationen mit neuen Bodenmarkierungen

8. Mai 2012, 10:08
271 Postings

Sie kennzeichnen den Tür-Bereich der U-Bahn - Aus- und Einsteigen soll künftig schneller gehen

Derzeit statten die Wiener Linien mehrere U6-Stationen mit speziellen Boden-Aufklebern am Bahnsteig aus. Die neuen schwarz-weiß gestreiften Bodenmarkierungen kennzeichnen den Türbereich der U-Bahn und sollen als Orientierungshilfe für Fahrgäste dienen, den Fahrgast-Strom möglichst gleichmäßig auf den U-Bahnzug aufzuteilen. Dadurch wird der Stationsaufenthalt verkürzt und der Fahrplan kann besser eingehalten werden.

Die Bodenmarkierungen zeigen den wartenden Fahrgästen den freizuhaltenden Türbereich für einen raschen Fahrgastwechsel an. Zu einem schnelleren Abfertigen des Zuges tragen Fahrgäste durch zügiges Ein- und Aussteigen, das Freihalten der Türbereiche und das
Weitergehen ins Fahrzeuginnere erheblich bei.

Bodenmarkierungen für sieben U6-Stationen

Die ersten Bodenmarkierungen wurden in den U6-Stationen Westbahnhof, Handelskai und Neue Donau angebracht. Vor allem die Station Westbahnhof ist ganz besonders durch lange Zugabfertigungen betroffen, da hier täglich zehntausende Personen ein-, aus- oder umsteigen.

Weitere U6-Stationen folgen noch bis Ende Mai: Längenfeldgasse, Philadelphiabrücke Burggasse/Stadthalle und Alterlaa. (red/8.5.2012)

  • Das Ein- und Aussteigen soll auf der U6 dank neuer Bodenmarkierungen künftig schneller gehen.
    foto: wiener linien/zinner

    Das Ein- und Aussteigen soll auf der U6 dank neuer Bodenmarkierungen künftig schneller gehen.

Share if you care.