Große Bühne für Crowdfunding-Kurzfilm

8. Mai 2012, 09:11
1 Posting

Homosexualität unter österreichischen Soldaten: Am 11. Mai wird der Film im Gartenbaukino erstmals gezeigt

Wien - Dem Crowdfunding-Kurzfilm "Homophobia" wird zur Premiere am kommenden Freitag eine große Bühne geboten: Der Kurzfilm wird auf der Leinwand des Wiener Gartenbaukinos erstmals gezeigt. Für sein Werk hat Regisseur Gregor Schmidinger mittels Social-Media-Kampagne über 10.000 Dollar lukriert, die in das Projekt flossen. Das primär im Dunklen gedrehte Werk erzählt von einem jungen Soldaten des Bundesheeres, der sich in seinen Kameraden verliebt. Beim isolierten nächtlichen Dienst an der burgenländisch-ungarischen Grenze spitzt sich die Situation zu. Gedreht wurde der Kurzfilm im vergangenen Februar in Linz, wobei die dortige Tabakfabrik und Eishalle mangels Drehgenehmigung zur Bundesheerkaserne umfunktioniert wurden.

Für seinen Film hat Schmidinger die Internetgemeinde allerdings nicht nur zur Finanzierung herangezogen. Auch das Casting der drei Hauptdarsteller Michael Glantschnig, Josef Mohamed und Günther Sturmlechner fand online unter reger Beteiligung der Peers statt. Zur Premiere wird deshalb das gesamte Team im Gartenbaukino erwartet. Organisiert wird Veranstaltung von der HOSI Wien gemeinsam mit den Grünen Andersrum und der sozialdemokratischen SoHo. (APA, 8.5.2012)

  • "Du musst nicht zurück in dein Scheißkaff. Ich hör sie jetzt schon reden, am Sonntag nach der Kirche ...": Ausschnitt aus "Homophobia".
    foto: screenshot: homophobia teaser

    "Du musst nicht zurück in dein Scheißkaff. Ich hör sie jetzt schon reden, am Sonntag nach der Kirche ...": Ausschnitt aus "Homophobia".

Share if you care.