Sondermüll als Mittel zur Kundenbindung

20. Juni 2003, 09:22
posten

US-Computerhändler Gateway gibt fünf Dollar für alte Druckertintenpatronen

Die Computerhandelskette Gateway sammelt in ihren 192 US-Geschäften gebrauchte Tintenpatronen von Druckern. Die Initiative dient einerseits dem Umweltschutz, andererseits der Kundenbindung. Für die meisten von Gateway verkauften HP- und Epson-Patronen erhält der umweltbewusste Konsument eine Gutschrift von fünf Dollar auf seine nächste bei dem Händler gekaufte Tintenpatrone. Dadurch dürfte die Kundenbindung deutlich erhöht werden.

Recycling

Den Angaben zu Folge sollen bis Ende 2003 über 400 Mio. Cartridges auf US-Müllhalden deponiert worden sein. Dazu kommen die in den laufend in ärmere Länder exportierten Müllmengen enthaltenen Patronen. Gateway wird "ausgewählte" Sorten der abgegebenen Tintenpatronen einem Recycling zuführen.

Rabatt

Bereits bisher konnten Konsumenten und kleine Unternehmen einen Rabatt von 50 Dollar auf einen neuen Computer einheimsen, wenn sie ihr altes Gerät samt Monitor dem "Gateway Recycling Benefit" Programm zuführten. Größere Unternehmen und Institutionen können für eine Gebühr von 30 Dollar pro Stück ihre alten Computer und Monitore von Gateway abholen und entsorgen lassen. (pte)

Share if you care.