Rocken am Freitag - ohne Faschiertes

20. Juni 2003, 20:00
posten

Programmtipps für den zweiten Tag

Wien - Auch am Freitag wird auf der Insel erst im Laufe des Nachmittags so richtig losgerockt - und je später die Stunde, desto illustrer der Bühnenbestand.

Auf der Wien-Energie-Festinsel (östlich aber unweit der U6- und Schnellbahnbrücke) treten ab 18 Uhr das No Problem Orchestra, Georg Danzer (um 19 Uhr), Mohamed Mounir, Hubert von Goisern (um 21 Uhr) und Bonnie Tyler (um 22.40 Uhr) auf. Auf der Ö3-Radiobühne (westlich und ebenfalls nahe des zentralen Öffi-Stranges) greift um 21.10 Uhr die Rockröhre Lutricia McNeal zum Mikrophon.

Hardrock -"Heavy Tunes" - wummern ab 14 Uhr auf der Insel der Menschenrechte (bei der Reichsbrücke). Weiter östlich, im Ö1-Kulturzelt, geht es ab 19.30 Uhr gesitteter zu - zumindest was den Lärmpegel angeht: Im Rahmen eines Kabarettprogramms verrät erst Mike Supancic "Das Geheimnis von Imst".

Um 20.30 Uhr präsentiert Andreas Vitásek "Doppelgänger", eine Stunde später verkündet das Dschungelorchester das Motto des Abends: "Nie wieder Faschiertes". (bri/DER STANDARD, Printausgabe, 20.6.2003)

Share if you care.