Ein "starkes Stück" der Generalin

20. Juni 2003, 11:08
7 Postings

... findet TV-Betriebsrat Schmidl Lindners Aussage, es gebe zu viele Mitarbeiter

Als Journalistengewerkschafter Franz C. Bauer warnte, mit dem neuen Kollektivvertrag verlören zahlreiche ORF-Mitarbeiter ihre Jobs, protestierte Betriebsratschef Heinz Fiedler lautstark: Nur in "Einzelfällen" werde reduziert (etat.at berichtete). Nun bestätigt Generaldirektorin Monika Lindner in einem "Presse"-Interview selbst 400 bis 600 Leute weniger.

Nun hält statt des Lindner-Vertrauten Fiedler TV-Betriebsrat Roland Schmidl dagegen und wundert sich, dass die Generalin die Angaben "aus irgendeinem Grund nicht korrigierte". Dass sie mit den Journalisten "zur Aussage fand", es gebe zu viele Mitarbeiter, sei ein "starkes Stück". Dank Teilzeitjobs dürften weniger Leute ihre Arbeit verlieren. (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 20.6.2003)

Share if you care.