Polizei verhaftete Flitzer

19. Juni 2003, 16:58
2 Postings

Reger Zustrom am Nachmittag

Vorerst keine Zwischenfälle Wien - Das Wiener Donauinselfest verlief am Donnerstagnachmittag vorerst ohne Zwischenfälle. Während um die Mittagszeit noch relativ wenig Trubel herrschte, setzte gegen 16.00 Uhr der starken Besucherstrom ein.

Zwei Polizeieinsätze waren am frühen Nachmittag dennoch zu verzeichnen, als zwei Unbekleidete über das Gelände spazierten, die von den Beamten in Gewahrsam genommen wurden. In einem Fall habe es sich um eine junge Frau gehandelt, die "nur mit einer Bauchtasche" bekleidet gewesen sei, wie SPÖ-Einsatzleiter auf der Donauinsel, Josef Urban, mitteilte. Nach einem kurzen Spaziergang über die Insel sei sie von der Polizei angehalten worden. Der zweite Unbekleidete sei ein Mann gewesen, der auf der Floridsdorfer Brücke auf der Fahrbahn gegen die Fahrtrichtung gegangen sei.

Als die ersten Konzerte auf den großen Bühnen am Programm standen, stiegen die Besucherzahlen merklich an. So herrschte etwa auf dem Fußgängerübergang der Nordbahnbrücke leichtes Gedränge. (APA)

Share if you care.