Aids-Impfstofftests an Menschen in Südafrika genehmigt

19. Juni 2003, 16:06
posten

Genehmigung für Tests in den USA wird in den nächsten zwei Wochen erwartet

Johannesburg - Das stark von Aids betroffene Südafrika hat den ersten HIV-Impfstofftest an Menschen im Land genehmigt. Die Aufsichtsbehörde MCC gab nach Angaben der nationalen Aids-Impfstoff-Iniative (SAAVI) vom Donnerstag grünes Licht für die Versuche. Der Impfstoff soll speziell gegen den im südlichen Afrika verbreiteten Erreger-Subtyp HIV-1C wirken. Er besteht aus kleinen Erbgutstücken der Aidsviren, die in veränderte südamerikanische Pferdeviren eingebracht wurden. Südafrika hat eine der höchsten HIV-Infektionsraten der Welt.

Das Projekt erfolgt in Kooperation mit vier Universitäten in den USA. Insgesamt sollen in jedem Land 48 Patienten an den Versuchen teilnehmen. 80 von ihnen soll das Serum gespritzt werden, die übrigen erhalten einen Placebo. Der Start des Projektes hängt vom Beginn der Versuche in den USA ab. Die US-Behörden hatten sich das Recht ausbedungen, zuerst mit den Tests zu beginnen, um den Eindruck zu vermeiden, dass westliche Wissenschafter Patienten aus Entwicklungsländern für ihre Zwecke ausbeuteten. Die Genehmigung für die US-Tests wird in den nächsten zwei Wochen erwartet.

Die veränderten Pferdeviren (AlphaVax replicon Vector/ArV) produzieren laut SAAVI mit Hilfe der HIV-Gene einige - ungefährlichen - Eiweiße der Aidserreger. Diese Eiweiße sollen das Immunsystem des Geimpften zum Kampf gegen Aidsviren rüsten. (APA/dpa)

Link

SAAVI

Share if you care.